Samsung stellt Knox 2.0 mit Zwei-Faktor-Authentifizierung vor

1 Min. lesen
News  / Niklas Ludwig

Nachdem Samsung sein Highlight-Produkt, das Galaxy S5, bereits auf dem MWC 2014 vorgestellt hat, folgen nun weitere kleinere Ankündigung wie Knox 2.0. Diese Sicherheitslösung ist unter anderem auf dem S5 installiert und bietet in ihrer neuen Version eine Zwei-Faktor-Authentifizierung. Mithilfe der neuen Version der integrierten Sandbox, lassen sich Apps in einer sicheren Umgebung betreiben.

Durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung lässt sich der neue Fingerabdrucksensor im Galaxy S5 nutzen. Nachdem der Fingerabdruck authentifiziert wurde, muss der Anwender zusätzlich einen Sicherheitscode eingeben, um das Gerät zu entsperren. Mit der neuen Sandbox können Apps in einer sicheren Umgebung betrieben werden. Die Apps erhalten keinerlei Zugriff auf das System, wodurch sich weniger vertrauenswürdige Apps oder Apps, die keinen Kontakt zur Außenwelt aufbauen sollen, testen lassen.

Zu Samsung Knox: Knox basiert auf dem Security Enhanced Android (SE Android) und wurde von der NSA entwickelt. Auf einem Smartphone laufen zwei Android-Versionen. Die eine kann ganz normal genutzt werden, während die andere erst nach Authentifizierung nutzbar ist. So können beispielsweise Firmenhandys auch privat genutzt werden, da die Firmendaten alle im verschlüsselten Profil vorgestellt werden.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.