Apple leakt iPhone 6c

Das Unternehmen soll das Smartphone aus Versehen im Apple-Store gezeigt haben 1 Min. lesen
News  / Eva L. López

Apple selbst hat kurzzeitig das iPhone 6c im iTune-Store gezeigt. Ob es das Nachfolger Smartphone des iPhone 5c ist, lässt sich nicht garantieren. Die Indizen sprechen aber eine eindeutige Sprache.

Als das iPhone 5c im Herbst 2013 auf den Markt kam, handelte es sich um das Ergebnis einer Neuausrichtung Apples. Bislang wurden im Jahresturnus ein High-End-Smartphone veröffentlicht, eine technisch abgespeckte und bunte Variante, die zudem ein Kunstoffrückseite besitzt, war bis dato nicht vorgesehen. Die Resonanz auf das iPhone 5c war in Deutschland gemischt. Das Smartphone zielte allerdings von vorneherein auf den asiatischen Markt ab.

iPhone 6c Leak

Um das eigentliche Hauptprodukt, der Dockingstation, ging es im Apple Store gar nicht mehr

Ein technischer Unterschied zum iPhone 5s ist vor allem der Fingerabdrucksensor. Ein Smartphone, das dank rosa Kunststoffhülle eigentlich eindeutig als iPhone 5c im Apple-Store gelistet worden ist, besitzt allerdings genau diesen Sensor. Von daher ist davon auszugehen, dass Apple versehentlich – oder war es eine Marketingstrategie? – das iPhone 6c geleaked hat. Das eigentliche Hauptprodukt im Store war nämlich eine Dockingstation. Schon mit dem Bekanntgeben des iPhone 6 und iPhone 6 Plus waren Fragen nach einem potentiellen iPhone 6c aufgekommen. Bis jetzt hat sich Apple noch nicht dazu geäußert, ob die c-Reihe überhaupt weitergeführt werden wird. Falls dem doch der Fall sein sollte, kann das iPhone 6c wohl zur turnusmäßigen Vorstellung im September erwartet werden – diesesmal dann mit Touch ID.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.