Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

CES 2015 Tag 1

Acer, ASUS und Pepcom: Das waren unsere Eindrücke vom ersten Tag der CES 2015

Der erste Tag der CES 2015 hier in Las Vegas neigt sich seinem Ende und es gab bereits viel zu sehen. Wir haben für euch Hersteller wie Acer und ASUS besucht, viele weitere präsentierten uns bei Pepcom ihr aktuelles Lineup.

Die Messewoche leitet Acer mit der Präsentation des Liquid Jade S und der Reihen Aspire R 13 und S 7 ein. Beim Liquid Jade S handelt es sich um ein Smartphone mit 64-Bit Octacore-SOC, 4G LTE-Schnittstelle und sprachgesteuerter Kamera, die Aspire-Geräte – das Convertible R 13 und das Ultrabook S 7 – sind mit den Intel Core M Prozessoren (Broadwell) ausgestattet.

Außerdem hat ASUS die 2-in-1 Geräte der Transformer Book Chi Serie, das ZenFone 2 sowie das ZenFone Zoom vorgestellt. Die Modelle der Chi Serie sind mit einem Prozessoren bis zum neuen Intel Core M (Broadwell) ausgestattet. Das ZenFone 2 hingegen möchte lieber mit äußeren Werten punkten, so wird das 5,5-Zoll-Display von Seitenrändern mit gerade einmal 3,9 Millimetern Dicke umrahmt. Fotografiebegeisterte hingegen sollten das ZenFone Zoom im Auge behalten, welches mit einem dreifachen optischen Zoom und einem Bildstablisator daher kommt.

Außerdem konnten wir uns bei Dell vom neuen Dell XPS 13 überzeugen, einem extrem dünnen 13-Zoll-Laptop mit QHD-Auflösung und einer enormen Akkulaufzeit von bis zu 15 Stunden.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg Redakteur

Robin schreibt seit 2014 News und Artikel für Allround-PC und ist hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte zuständig, berichtet aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen. Für unsere Kanäle auf YouTube, TikTok und Instagram schneidet er regelmäßig Videos und ist hin und wieder auch vor der Kamera zu sehen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^