HTC One M9 vorgestellt und Coup gelandet

Alle guten Dinge sind drei: HTC überrascht mit der Vorstellung des HTC One M9, einem Fitnessband und einer VR-Brille 3 Min. lesen
News  / Eva L. López

Auf dem Mobile World Congress wurde heute das HTC One M9 vorgestellt. Obwohl das neue Flagschiff in etwa dem entspricht, was Leaks und Gerüchte bereits besagten, landete das taiwanische Unternehmen einen echten Coup. Neben dem HTC One M9 und einem Fitnessband wurde auch eine VR-Brille mit dem klanghaften Namen HTC vive vorgestellt. Letzteres ist eine große Überraschung und soll noch in diesem Jahr für den Endkunden auf den Markt kommen.

Wie erwartet wurde auf der Pressekonferenz das HTC One M9 vorgestellt. Wie erwartet ähnelt das Design seinem Vorgänger, dem HTC One M8. Entgegen aller Erwartungen wird es das neue Smartphone auch in der Farbe pink erhältlich sein. Weniger standen auf der Pressekonferenz die technischen Spezifikationen als vielmehr die Benutzeroberfläche Sense 7 im Fokus. Die Software ist darauf ausgelegt, den Nutzer noch individueller zu unterstützen. „Customization“ ist hier das Schlagwort. Je nach Ort (Zuhause, Arbeit, Sport, etc) soll sich Sense 7 den Wünschen des Nutzers anpassen. Im Vergleich zu dem M8 hat das HTC One M9 in puncto Bildauflösung  deutlich aufgerüstet. Das Smartphone hat eine 20-Megapixel-Rück- und 4-Meapixel-Frontkamera. Volle Leistung soll der mobile Prozessor Snapdragon 810 aus dem Hause Qualcomm liefern. Dieser besitzt acht Kerne und läuft mit einer 64-Bit-Architektur. Das HTC One M9 wird noch im März erhältlich sein.

HTC-One-M9

HTC One M9,  Quelle: Twitter @htc

Das Unternehmen hat auch das Fitnessband HTC Grip vorgestellt. Das schlichte, schwarz-grüne Band soll seinen Träger rund um das Thema Sport unterstützen. HTC Grip hat ein gebogenes Display und ist mit verschiedenen Sensoren ausgerüstet. Neben dem Messen der eigentlichen Sportleistung soll die Software auch rund um das Thema Ernährung und Trainingsmethoden ein nützlicher Begleiter sein. Da Sport und Wettkampf oftmals zusammengehören ermöglicht das HTC Grip, dass sich bis zu 20 Personen über das Fitnessband vernetzen und gegeneinander antreten. Das HTC Grip lässt sich sowohl mit Android als auch iOS verknüpfen.

HTC-Grip

Fitnessband HTC Grip, Quelle: Twitter @htc

Der wahre Paukenschlag der Pressekonferenz  war die Vorstellung der VR-Brille. HTC Vive soll noch vor Ablauf dieses Jahres auf den Markt kommen. Entwickler können noch im Frühjahr damit rechnen, Zugang zu HTC Vive zu bekommen. Technische Daten zur Brille hat HTC heute kaum präsentiert, sondern vielmehr eine Vorausschau geboten. HTC Vive hat 70 Sensoren, die es ermöglichen sollen die virtuelle Umgebung frei zu erkunden. Die VR-Brille wird kabellos funktionieren und soll über den Gaming-Markt hinaus potentielle Kunden ansprechen. Beispielsweise soll das Chatten in 3D und virtuelles Shopping möglich gemacht werden. HTC hat sich prominente Partner für dieses Projekt gesucht, unteranderem Google und HBO.

HTC-vive

Virtuelle Brille HTC Vive, Quelle: Twtter @htc

HTC hat mit der Pressekonferenz seine Ambitionen als gloables Technikunternehmen unterstrichen. Mit dem Fitnessband und der VR-Brille dringt das Unternehmen in neue Felder. Das HTC One M9 bietet hardware-technisch keine allzu großen Überraschungen, was vor allen zahlreichen Leaks geschuldet ist. Die knappe Vorstellung von Sense 7 verspricht jedoch interessante Neuheiten.

HTC-Pressekonferenz-auf-dem-MWC--HTC-One-M9,-HTC-Vive-und-HTC-Grip-vorgestellt

HTC Pressekonferenz auf dem MWC: HTC One M9, HTC Vive und HTC Grip vorgestellt

 


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.