Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Intel Skylake: Core i7-6700K auf 6,5 GHz übertaktet

CPU-Z-Datenbankeintrag beweist

In der CPU-Z-Datenbank ist Intels Skylake-Topmodell, der Intel Core i7-6700K, aufgetaucht. Das Besondere daran: mittels Stickstoffkühlung wurden alle vier Kerne des Prozessors auf 6,5 Gigahertz übertaktet.

Întel wird voraussichtlich zur diesjährigen Gamescom, die am 05.08.2015 ihre Tore für Fachbesucher und Medien öffnet, seine neuen Prozessoren der Skylake-Generation vorstellen. Es ist jedoch nicht unüblich, vorab Engineering-Samples zu verschicken. Dadurch wird unter anderem Mainboard-Hersteller ermöglicht, ihre Produkte für die neuen Prozessoren zu entwickeln und anzupassen. Eines dieser Engineering-Samples scheint in die Hände des Overclockers PLG gelangt zu sein. In der CPU-Z-Datenbank ist ein entsprechender Eintrag aufgetaucht, der derzeit jedoch nicht mehr öffentlich gelistet wird.

Intel Core i7-6700K auf 6,5 GHz übertaktetDieser Screenshot beweist, dass der Core i7-6700K auf 6,5 GHz übertaktet wurde (Quelle: Kitguru.net)

Die Seite Kitguru.net war jedoch schnell genug, um einen Screenshot anzufertigen. Dieser belegt, dass der Intel Core i7-6700K von seinen standardmäßigen 4 auf 6,5 GHz übertaktet wurde. Um dies zu erreichen, wurde der Multiplikator auf den Wert 65 und die Spannung auf 2 Volt erhöht. Als Unterbau diente das MSI Gaming Z170 Mainboard mit einem einzelnen DDR4-Riegel. Anstelle eines normalen CPU-Kühlers, verwendete PLG eine Stickstoffkühlung, um die hohe Taktfrequenz zu erreichen. Es wird interessant zu beobachten sein, welche Taktfrequenzen mit den finalen Prozessoren möglich sein werden.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Niklas Ludwig Niklas Ludwig

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^