Google Pixel 2 XL: Update soll Bildschirmprobleme beheben

Google sagt dem Einbrenneffekt den Kampf an
News  / Niklas Ludwig

Für das Google Pixel 2 XL ist ein Update erschienen, dass die Farbwiedergabe des Bildschirms korrigieren soll. Außerdem soll das Update Einbrennprobleme des POLED-Bildschirms beseitigen.

OLED-Bildschirme überzeugen in der Regel mit einer sehr guten Bildqualität und satten Schwarzwerten, allerdings hat die Technologie nach wie vor mit einigen Problemen zu kämpfen. Eines davon ist das Einbrennen des Bildschirms, wovon auch der POLED-Bildschirm des Google Pixel 2 XL Smartphones betroffen ist. Theoretisch ist auch das Apple iPhone X von der Einbrenn-Problematik betroffen, wie Apple in einem Support-Dokument bekannt gibt. Bisher scheinen jedoch noch keine Fälle bekannt zu sein, wobei das iPhone X auch erst seit wenigen Tagen erhältlich ist. Auch Samsung-Smartphones mit AMOLED-Bildschirm können einbrennen, es ist also kein Problem, was lediglich das Pixel 2 XL betrifft.

Google Pixel 2 XLEin Update soll einige Bildschirmprobleme des Pixel 2 XL beheben.

Das von Google veröffentlichte Update soll jetzt gegen das Einbrennen vorgehen: Wird das Smartphone bei eingeschaltetem Bildschirm für längere Zeit nicht genutzt, werden die Navigationstasten gedimmt, um ein Einbrennen zu verhindern. Außerdem wurde die maximale Helligkeit reduziert. Das Update führt außerdem drei neue Bildmodi ein, die für sattere Farben sorgen sollen. Zur Auswahl stehen „natürlich“, „gesättigt“ und „verstärkt“. Das Update wird bereits ausgeliefert und sollte innerhalb der nächsten Tage die Nutzer des Pixel 2 XL erreichen.



Quelle : Google


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.