Silent Wings Pro 4 Anzeige
Silent Wings Pro 4 Silent Wings Pro 4

Overclocker-Grafikkarte: MSI präsentiert GTX 1080 Ti Lightning Z

LN2-Bios und drei 8-Pin-Anschlüsse lassen OC-Träume wahr werden

MSI kündigt mit der GTX 1080 Ti Lightning Z eine für das Übertakten prädestinierte Grafikkarte an. Die Grafikkarte verfügt über drei 8-Pin-Anschlüsse und ist mit einem LN2-BIOS ausgestattet, um Overclockern mehr Übertaktungsspielraum zu geben.

Drei auswählbare Modi mit unterschiedlichem Takt

Die MSI GTX 1080 Ti Lightning Z ist bereits von Werk aus übertaktet und bietet drei unterschiedliche Modi. Im Silent-Modus taktet der Chip mit 1.480 MHz und 1.582 MHz im Boost-Modus. Der 11 GB große GDDR5X-Speicher ist über ein 352 Bit breites Speicherinterface angebunden und taktet im Silent-Modus mit 5.508 MHz.

MSI-GTX-1080-Ti-Lightning-Z-VerpackungDie MSI GTX 1080 Ti Lightning Z ist bereits von Werk aus übertaktet und bietet drei verschiedene Modi.

Im Gaming-Modus wird der Chiptakt auf 1.582 beziehungsweise 1.695 MHz (Boost-Takt) gesteigert. Zusätzliche Leistung verspricht der Lightning-Modus, bei dem der Chip bis zu 1.607/1.721 MHz (Basis-/Boost-Takt) erreicht. Der Speicher läuft im Gaming- und Lightning-Modus mit jeweils 5.562 MHz.

Neues PCB mit 17 Phasen

Damit die hohen Taktfrequenzen gehalten werden können und Overclocker noch Spielraum haben, ist die MSI GTX 1080 Ti Lightning Z mit einem neuen 10-Layer-PCB ausgestattet, das laut MSI mehr Phasen als jedes andere Modell auf Basis der GTX 1080 Ti nutzt. Es gibt insgesamt 14-GPU-Phasen und drei Memory-Phasen. Zur Stromversorgung stehen drei 8-Pin-Anschlüsse zur Verfügung, über die die Grafikkarte bis zu 750 Watt beziehen kann.

MSI-GTX-1080-Ti-Lightning-Z-BeleuchtungEine aufwendige und synchronisierbare RGB-Beleuchtung darf auch bei der Lightning Z nicht fehlen.

MSI installiert zudem ein zusätzliches LN2-BIOS für Overclocker. Mit dem OC-Kit lassen sich mit V-Check die Spannungswerte an GPU, Speicher und PLL messen.

Tri-Frozr-Kühler mit Wärmeabfuhrleistung von bis zu 700 Watt

Damit die Grafikkarte diesen extremen Belastungen standhält, hat sich MSI für den Tri-Frozr-Kühler entschieden. Dieser bietet zwei acht Millimeter dicke Heatpipes und vier weitere Heatpipes. Ein MOSFEAT-Heatsink soll die Kühlung von PWM und Grafikspeicher verbessern. Für frische Luft sorgen zwei 100-mm-Lüfter sowie ein 90-mm-Lüfter.


Wir konnten auf der Computex 2017 einen ersten Blick auf die OC-Grafikkarte werfen.

Die Grafikkarte lässt sich auch zur optischen Individualisierung mit der Mystic Light RGB-Beleuchtung in unterschiedlichen Farben und Beleuchtungseffekten beleuchten. Die MSI GTX 1080 Ti Lightning Z wird ab Juli erhältlich sein. Den Preis wird MSI zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Niklas Ludwig Niklas Ludwig

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^