Samsung kündigt Exynos 9 an

Snapdragon 835 nur für die USA?
News  / Niklas Schäfer

Samsung wird das Galaxy S8 (Plus) möglicherweise mit unterschiedlichen SoCs ausstatten. Über Twitter teasert der Hersteller sein SoC Exynos 9 an. Vermutlich wird der Exynos 9 im internationalen Modell verwendet werden, während die USA einen Snapdragon 835 bekommen.

Noch gut ein Monat vergeht, bis wir am 29. März endlich die neuen Galaxy S8-Modelle gezeigt bekommen. Bisher war davon auszugehen, dass Samsung alle Geräte mit einem Snapdragon 835 von Qualcomm bestücken würde. Ein Foto von @SamsungExynos auf Twitter zeigt allerdings ein neues System-on-Chip, den Exynos 9. Beim Exynos 9 handelt es sich um den Nachfolger des 8890, den wir bereits aus dem Galaxy S7, S7 edge oder dem Note 7 kennen. Damals wurde der 8890 lange vor dem eigentlichen Smartphone vorgestellt. Das Galaxy S8 (Plus) soll allerdings schon ab dem 21. April verkauft werden. Eine Präsentation des Chips dürfte also nicht lange auf sich warten lassen.

Während Samsung uns zappeln lässt und keine weiteren Informationen preisgibt, kann über die Nutzung des SoCs spekuliert werden. Am ehesten denkbar wäre, dass Samsung, ähnlich wie beim Vorgänger, ein eigenes Modell für den amerikanischen Markt veröffentlicht. Aufgrund der fehlenden Unterstützung der CMDA-Netze ist ein Exynos für diesen Bereich eher ungeeignet. Alternativ wäre natürlich auch denkbar, dass der Exynos 9 in einem komplett anderen Gerät installiert wird.

Durch einen Vertrag mit Qualcomm sichert sich Samsung eine beinahe exklusive Belieferung der Snapdragon 835-Chips. Andere Hersteller wie HTC und LG steigen daher auf den Snapdragon 821 um. Hergestellt werden die Snapdragon 835-Chips in Samsungs Hallen und setzen auf das 10nm-LPE-Vefahren. Gleiches dürfte auch auf den Exynos 9 zutreffen. Ältere Gerüchte besagen, dass der neue SoC unter dem Namen 8895 gehandelt würde und auf jeweils vier Exynos-M2- und ARM Cortex A53-Kernen basiere. Als verwendete GPU stand die ARM Mali-G71 MP18 oder MP20 im Raum.



Quelle : computerbase.de


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.