Surface Pro: Neues Gerät wieder ohne Typ-C im alten Gehäuse

Lediglich ein Hardware-Update?
News  / Niklas Schäfer

Am 23. Mai soll es soweit sein: Das Surface Pro 4 wird von seinem Nachfolger abgelöst. Doch erste Ablichtungen zeigen das seit dem Pro 3 bekannte Gehäuse ohne einen Typ-C-Anschluss.

Der Nachfolger des Microsoft Surface Pro 4, soll nach ersten Gerüchten nur npch Surface Pro heißen und wird vermutlich in drei Tagen in China offiziell vorgestellt. Wie so häufig liefert der Leaker Evan Blass schon im Vorfeld Bilder, die diesmal sehr ernüchternd sind. Seine Publikation zeigt das altbekannte Gehäuse, das wir schon vom Surface Pro 3 und Surface Pro 4 kennen. An den Anschlüssen hat sich nichts verändert, vor allem der von der Community gewünschte USB-Typ-C-Anschluss scheint zu fehlen. Denkbar ist sicherlich, dass Microsoft ihn an einer anderen Stelle platziert hat. Leider ist auch ersichtlich, dass der Akku weiterhin über das herkömmliche Ladekabel aufgeladen wird. Wäre Typ-C mit an Bord, würde diese Schnittstelle mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auf für die Energieversorgung herangezogen werden.

Eine USB-Anschluss vom Typ C vermissen wir weiterhin. (Bildquelle:  Venturebeat)

Nach ersten Informationen sollen das Type Cover sowie der Stift in vier Farben erhältlich sein und farblich gut zum Gerät passen. Über die Innereien kann noch nichts gesagt werden.

Auch wenn ein Typ-C-Port ausbleibt, gibt es immerhin bunte Stifte. (Bildquelle: Venturebeat)

Sicherlich wird eine energiesparende Kaby Lake-CPU installiert werden, eine Vergrößerung der Bildschirmauflösung ist eher nicht zu erwarten. Eine dezente Verringerung der Dicke des Gehäuses hingegen schon. Weitere Veröffentlichungen, darunter auch Preise und Spezifikationen, sind für Montag angekündigt



Quelle : computerbase.de


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.