Thermaltake Core P90 Tempered Glass Edition verfügbar

Neues modulares Gehäuse mit viel Platz für Komponenten
News 12.12.2017 / Simon Kordubel
Thermaltake Core P90 Beitragsbild

Thermaltake hat ein weiteres extravagantes Gehäuse für Case-Modder vorgestellt. Das neue Core P90 in der Tempered Glass Edition ist ein Midi-Tower, der durch sein offenes Design viele Gestaltungsmöglichkeiten bieten soll.

Drei getrennte Kammern teilen das Gehäuse ein und bieten separaten Platz für die Grafikkarte, das Netzteil und weitere Kühlungskomponenten. Die vielen rechten Winkel in den Ecken formen in Kombination mit den zwei 5 mm dicken Fenstern aus gehärtetem Glas die Form eines hexagonalen Prismas. Ein weiteres Highlight des Core P90 sind die drei verschiedenen Montagemöglichkeiten: Das Gehäuse kann wahlweise an einer Wand montiert werden sowie horizontal oder vertikal aufgestellt werden. Thermaltake möchte mit dieser Funktion eine hohe Flexibilität ermöglichen. Im Inneren wird der Platz für Wasserkühlungen maximiert, indem die HDD-Steckplätze an das rechte Seitenteil verschoben wurden. Außerdem können hinter dem Mainboard zwei SSDs oder zwei Festplatten verbaut werden.

Thermaltake Core P90 Tempered Glass Edition Mid-Tower Chassis   

Im Core P90 findet deshalb ein Radiator mit Maximal 480 mm Länge Platz. Alternativ sorgen drei 140-mm-Lüfter für die Kühlung. Dem Hersteller ist es bei dem Gehäuse besonders wichtig, die Flexibilität nicht einzuschränken, weshalb alle Schrauben gut erreichbar sein sollen und das gesamte Gehäuse den persönlichen Wünschen angepasst werden kann. Im Gehäuse können CPU-Kühler mit einer Höhe von maximal 180 mm verbaut werden, Grafikkarten dürfen nicht länger als 320 mm sein. Außerdem steht Platz für bis zu sieben Festplatten zur Verfügung. Das Thermaltake Core P90 Tempered Glass Edition kann ab sofort online bei TT Premium für 199,00 Euro bestellt werden.


Teilen:
Simon Kordubel Simon Kordubel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.