Asus kündigt zahlreiche X470-Mainboards an

AMD Ryzen 2-Prozessoren erscheinen am 19. April 2018
News asus  / Niklas Ludwig
Asus-X470-Mainboards-Startbild_01

Am 19. April kommen die AMD Ryzen 2-Prozessoren in den Handel. Es wird jeweils zwei Modelle mit sechs sowie acht Kernen geben. Zum Start wird es direkt sechs X470-Mainboards von Asus geben.

Das Topmodell wird der Ryzen 7 2700X sein, der acht bis zu 4,3 Gigahertz schnelle Kerne bieten wird. Die TDP von 105 Watt soll der Wraith Prism-Kühler mit LED-Beleuchtung im Zaum halten. Den Preis gibt AMD mit 319 Euro an. Der zweite Achtkerner, der Ryzen 7 2700, ist mit 4,1 GHz im Turbo und einem Basistakt von 3,2 GHz etwas langsamer. Dafür beträgt die TDP lediglich 65 Watt, ein Wraith Spire (LED) Kühler gehört zum Lieferumfang. Preislich liegt der Prozessor bei 289 Euro.

AMD Ryzen

Des Weiteren kommen am 19. April mit dem Ryzen 5 2600X und Ryzen 5 2600 zwei Sechskern-Prozessoren in den Handel. Beide werden mit dem Wraith Spire-CPU-Kühler ausgeliefert. Der Preis beträgt 225 (Ryzen 5 2600X) beziehungsweise 195 Euro (Ryzen 2600).

Prozessorbezeichnung

R5 2600

R5 2600X

R7 1700

R7 2700

R7 1700X

R7 1800XR7 2700X

Anzahl der Kerne

6

6

8

8

8

88

Anzahl der Threads

12

12

16

16

16

1616

Taktfrequenz

3,4 GHz

3,6 GHz

3,0 GHz

3,2 GHz

3,4 GHz

3,6 GHz3,7 GHz

Max. Turbo-Taktfrequenz

3,9 GHz

4,2 GHz

3,7 GHz

4,1 GHz

3,8 GHz

4,0 GHz4,3 GHz

Cache

19 MB

19MB

16 MB

20 MB

16 MB

16 MB20 MB

Lithigraphie

12 nm

12 nm

14 nm

12 nm14 nm14 nm12 nm

Max TDP

65 W

95 W

65 W

65 W95 W95 W105 W

Preis

195 Euro

225 Euro

~290 Euro

289 Euro~280 Euro~299 Euro 319 Euro

Asus hat bereits sechs passende Mainboards mit X470-Chipsatz angekündigt. Die Speerspitze führt das ROG Crosshair VII Hero an, das es sowohl mit als auch ohne integriertes WLAN gibt. Es richtet sich laut Hersteller an erfahrene Enthusiasten und Gamer. Das ROG Strix X470-F Gaming soll hingegen preisbewusste Gamer ansprechen.

Deutlich kleiner, aber mit nahezu unverändertem Funktionsumfang, wird das ROG Strix X470-I Gaming im Mini-ITX-Format angeboten. In eine andere Kerbe schlägt hingegen das TUF X470-Plus Gaming, das Komponenten nach Militärstandards nutzt. Mit dem Prime X470-Pro hat Asus außerdem ein Mainboard im Petto, das sich an Content Creator richten soll. Alles Asus X470-Mainboards besitzen eine Aura Sync-Beleuchtung, zur optischen Anpassung und besitzen mindestens einen RGB-Anschluss.

M.2-Slots sowie USB 3.1 Gen2 sind ebenfalls bei den Mainboards vorhanden. Der X470-Chipsatz ist abwärtskompatibel zu den bisherigen Ryzen-Prozessoren, weshalb die neuen Mainboards auch mit diesen genutzt werden können. Untenstehend findet ihr eine Preisübersicht über die Mainboards:

  • ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) 279,99 Euro
  • ROG Crosshair VII Hero 263,99 Euro
  • ROG Strix X470-F Gaming 199,99 Euro
  • ROG Strix X470-I Gaming 189,99 Euro
  • Prime X470-Pro 161,99 Euro
  • TUF X470-Plus Gaming 149,99 Euro


Quelle : AMD


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.