Asus präsentiert 21 neue B360- und H370-Mainboards

Neuer Chipsatz für Coffee Lake soll günstigere Systeme ermöglichen
News  / Niklas Ludwig

Asus stellt zahlreiche Mainboards mit dem neuen H370- sowie B360-Chipsatz vor. Die Mainboards sollen deutlich preisgünstigere Systeme auf Basis von Intels Prozessoren der achten Generation ermöglichen.

PCs auf Basis von Intels Coffee Lake-Prozessoren waren bisher vergleichsweise kostspielig, da Käufer zum Z370-High-End-Chipsatz greifen mussten. Die neuen H370- und B360-Mainboards sollen hingegen deutlich preisgünstiger sein. Asus bietet gleich mehrere Mainboards mit den neuen Chipsätzen vor, die der Hersteller in drei Serien unterteilt.  

Die ROG Strix-Mainboards sind in unterschiedlichen Formfaktoren erhältlich. Das ROG Strix B360-I Gaming und ROG Strix H370-I Gaming setzen auf das Mini-ITX-Format und sollen sich für minimalistische Gaming-PCs eignen. Beide Mainboards besitzen einen M.2-Slot inklusive doppelstöckigen Kühlkörper, der zusätzlich die Wärme des Chipsatzes abführt. Sie sind zudem mit einer Aura-RGB-Beleuchtung am rechten Rand ausgestattet und verfügen über einen Anschluss für adressierbare RGB-Streifen.

ROG Strix H370-F Gaming

Ein WLAN ac-Modul mit MU-MIMO von Intel stellt den drahtlosen Netzwerkzugang sicher. Das ROG Strix B360-G ist eine Nummer größer und kommt im Micro-ATX-Formfaktor daher. Mit dem ROG Strix B360-H stellt Asus zudem eine ATX-Version vor. Die Speerspitze stellen hingegen das ROG Strix B360-F Gaming und Strix H370-F Gaming dar. Beide Mainboards bieten zwei M.2-Steckplätze, von denen einer per Kühlkörper gekühlt wird. Der zweite M.2-Slot kann mit einer M.2-Lüfterhalterung versehen werden, die sich per 3D-Druck selber herstellen lässt.

Asus TUF H310M-Plus Gaming

Die zweite Serie ist die TUF-Gaming-Serie, die sich optisch von den anderen Serien abgrenzt und auf eine Militär-Optik setzt. Im Rahmen der TUF Gaming Alliance werden auch andere Hersteller optisch passende Komponenten anbieten, wie beispielsweise In Win mit dem 101 Gehäuse. Die TUF Gaming Mainboards sind auf eine hohe Lebensdauer ausgelegt und mit laut Hersteller hochwertigen Komponenten ausgestattet. Spulen und Kondensatoren nach Militärstandard sollen einen stabilen und langjährigen Betrieb ermöglichen. Insgesamt wird es neun TUF-Mainboards geben, von denen das TUF H370-Pro Gaming und das TUF B360-Pro Gaming die Topmodelle darstellen.

Asus Prime H370-A

Bei der Prime-Serie liegt der Fokus weniger aufs Gaming, sondern auf den professionellen Einsatz. Daher setzen die Prime-Mainboards auf ein dezentes Design, das von futuristischer Architektur inspiriert sein soll. Eine öffentliche QVL soll sicherstellen, dass Anwender Komponenten kaufen können, die für die Kompatibilität mit den Mainboards validiert wurden. Das Topmodell der Serie ist das Prime H370-A. Einen Micro-ATX-Ableger gibt es in Form des Prime H370M-Plus.

Die neue H360- und H370-Mainboards sind ab sofort im Handel erhältlich. Eine Übersicht aller Modelle und deren Preise könnt ihr der untenstehenden Auflistung entnehmen:

  • ROG STRIX H370-F GAMING 149,49€
  • ROG STRIX H370-I GAMING 136,99€
  • TUF H370-PRO GAMING (WiFi) 137,99€
  • TUF H370-PRO GAMING 126,49€
  • PRIME H370-A 110,99€
  • PRIME H370-PLUS 105,49€
  • PRIME H370M-PLUS 103,49€
  • ROG STRIX B360-I GAMING 130,99€
  • ROG STRIX B360-F GAMING 126,49€
  • ROG STRIX B360-H GAMING 115,49€
  • TUF B360-PRO GAMING (WiFi) 115,49€
  • TUF B360-PRO GAMING 103,99€
  • ROG STRIX B360-G GAMING 99,49€
  • TUF B360M-PLUS GAMING 93,49€
  • TUF B360-PLUS GAMING 93,49€
  • PRIME B360-PLUS 86,49€
  • PRIME B360M-C 82,49€
  • TUF B360M-E GAMING 84,99€
  • PRIME B360M-A 76,99€
  • PRIME B360M-D 71,99€
  • PRIME B360M-K 67,99€
  • TUF H310-PLUS GAMING 87,99€
  • PRIME H310I-PLUS 72,99€
  • PRIME H310-PLUS 71,99€
  • TUF H310M-PLUS GAMING 74,49€
  • PRIME H310M-C 65,49€
  • PRIME H310M-A 62,99€
  • PRIME H310M-D 60,99€
  • PRIME H310M-E 59,99€
  • PRIME H310M-K 57,99€


Quelle : Asus


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.