MSI Dragons Dogma Anzeige
MSI Dragons Dogma MSI Dragons Dogma

ASUS Rack-Server und Workstation-Mainboard stellen 18 Rekorde auf

Die RS700-E9-Serie und das WS C621E erreichen Spitzenleistungen in Benchmarks

Asus gibt bekannt, dass die Rack-Server der Serie RS700-E9 und das SAGE-Workstation Mainboard WS C621E in den SPEC-Benchmarks 18 Weltrekorde aufgestellt haben.

Die SPEC-Benchmarks dienen zur Messung rechenintensiver Leistung, darunter fallen Anwendungen wie KI, Videokomprimierung und Explosionsmodellierung. Bei der Bewältigung dieser Aufgaben sollen sich nun wohl zwei ASUS-Produkte besonders hervor getan haben: Der Hersteller gibt an, dass die ASUS Rack-Server der RS700-E9 Serie und das das SAGE-Workstation-Mainboard WS C621E zusammen in 18 Benchmark-Tests Spitzenergebnisse aufgestellt haben sollen.

ASUS WS C621

Bei der ASUS RS700-E9-Serie handelt es sich um auf der Intel Xeon Scalable Platform basierende Rack-Server mit 24 DIMM-Steckplätzen in 1U-Größe. Zu Auswahl stehen hier zwei Modelle: Der ASUS RS700-E9-RS4 ist für 1.785 Euro zu haben, den ASUS RS700-E9-RS12 gibt es für 1.927 Euro.

Das ASUS WS C621E SAGE-Workstation-Mainboard kann zwei Intel Xeon Prozessoren auf jeweils einem Intel LGA-3647 Sockel aufnehmen und bietet Unterstützung für NVMe PCIe SSDs im RAID 0 Verbund. Hinzu kommen 12 DDR4-Speichersteckplätze und die Möglichkeit, bis zu vier Grafikkarten über die PCIe Gen3 x16 Verbindung anzubringen. Das ASUS WS C621E ist für 584 Euro im Handel erhältlich. Sowohl die Rack-Server als auch das SAGE-Workstation-Mainboard sind mit einem ASMB-iKVM-Modul und der Verwaltungssoftware ASUS Control Center ausgestattet.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^