Dell XPS 13 mit überarbeitetem Design vorgestellt

30 Prozent dünner als die Vorgängergeneration
News  / Niklas Ludwig

Dell hat im Vorfeld der CES 2018 eine überarbeitete Version des XPS 13 Notebooks vorgestellt. Es soll nun noch leichter, dünner und leistungsfähiger sein als die vorherige Generation.

Das neue Dell XPS 13 ist laut Hersteller 30 Prozent dünner und mit 1,2 Kilogramm auch leichter als die Vorgängergeneration. Außerdem bietet Dell eine neue Farbvariante mit roségoldener Außenhülle und alpinweißer Innenseite an. Die Innenseite besteht aus Glasfasergewebe, soll sich seidenweich anfühlen und trotzdem beständig sein. Eine schmutzabweisende Beschichtung verhindert laut Hersteller das Vergilben und jegliche Fleckenbildung. Außerdem soll das Glasfasergewebe eine bessere Leistung des Notebooks unterstützen, da das Material hitzebeständiger als Metall ist.

XPS 13 Touch NotebookLinks ist das neue Design in Roségold und Alpinweiß zu sehen. Das klassische Design (rechts) bietet Dell auch weiterhin an. (Bildquelle: Dell)

Intel Prozessoren der achten Generation sollen in Kombination mit SSDs (maximal ein Terabyte Speicherkapazität) für eine hohe Alltagsleistung sorgen. Damit die Hitze schnell von innen nach außen abgeleitet werden kann, nutzt Dell beim XPS 13 erstmals die Gore Thermal Insulation. Diese verwendet Silizium-Aerogele, die auch bei Mars-Rovern und der Stardust-Sonde zum Einsatz kommen. Dell gibt die Akkulaufzeiten mit fast 20 Stunden bei Modellen mit Full HD-Bildschirm an. Modelle mit Ultra HD-Bildschirm sollen bis zu 11 Stunden abseits der Steckdose auskommen.

XPS 13 Non-Touch NotebookDie Kamera sitzt beim neuen Dell XPS 13 mittig zentriert unterhalb des Bildschirms. (Bildquelle: Dell)

Mit dem neuen XPS 13 hat Dell außerdem einen der größten Kritikpunkte der Vorgängergeneration ausgeräumt: die schlecht platzierte Webcam. Diese sitzt fortan zusammen mit der Infrarotkamera mittig zentriert unterhalb des Bildschirms, wobei erst ein Test zeigen muss, ob die neue Position deutlich besser gewählt wurde. Zum Login unterstützt das Dell XPS 13 außerdem eine Stimmen-, Fingerabdruck- und Gesichtserkennung. Das neue Dell XPS 13 in Roségold und Alpinweiß wird ab dem 5. Februar zu einem Preis von 1.749 Euro erhältlich sein. Im klassischen Design ist das XPS 13 ab 1.349 Euro erhältlich.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.