MagentaEins Tarife erhalten doppeltes Datenvolumen

MagentaMobil L zukünftig mit 12 GB 1 Min. lesen
News telekom  / Niklas Ludwig
Telekom-Magenta-Startbild

Die Deutsche Telekom verdoppelt das Datenvolumen der MagentaEins Tarife. Von dem verdoppelten Datenvolumen sollen sowohl Neu- als auch Bestandskunden profitieren.

Kunden, die bei der Telekom sowohl einen Festnetz- sowie Mobilfunkvertrag besitzen, nutzen den sogenannten MagentaEins-Tarif. Eben diese Kunde profitieren von dem doppelten Datenvolumen innerhalb ihres Tarifs. Wer MagentaMobil S nutzt, dem stehen fortan vier anstelle von zwei Gigabyte zur Verfügung. Im MagentaMobil M Tarif erhöht sich das Volumen von 4 GB auf 8 GB. Im MagentaMobil L Tarif stehen den Kunden zukünftig 12 GB zur Verfügung. Bisher erhielten sie 6 GB für 54,95 Euro monatlich. Preislich soll sich für Kunden nichts ändern, außerdem bleibt der Preisvorteil von monatlich zehn Euro bestehen.

Telekom MagentaEinsDie Telekom verdoppelt das Datenvolumen innerhalb der MagentaEins Tarife.

Das doppelte Datenvolumen gilt für alle Kunden, die MagentaEins berechtigt sind. Kunden mit MagentaMobil Tarifen der 2. Generation (gebucht zwischen dem 19. April 2016 und 3. April 2017) können kostenlos in den gleichwertigen Tarif der aktuellen Generation wechseln. Die Umstellung der bereits berechtigten Bestandskunden soll schrittweise bis zum 4. Mai 2018 erfolgen.



Quelle : Telekom


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.