MSI rüstet seine AM4-Mainboards für AMD Ryzen CPUs der zweiten Generation

BIOS-Updates für Gaming-Mainboards
News  / Robin Cromberg

MSI, der weltweit führende Hersteller von Gaming-Mainboards, hat BIOS-Updates bezüglich der AMD Ryzen Desktop-Prozessoren der zweiten Generation veröffentlicht. Die neuen Ryzen Prozessoren sollen im April 2018 erhältlich sein.

MSI möchte nun bereits vorsorgen und bereitet seine X370, B350 und A320 Mainboards per BIOS-Update auf die kommenden Prozessoren vor. Des Weiteren werden die Platinen mit dem neuen Mikrocode AMD AGESA 1.1.0.1 ausgestattet. Der Code wird im neusten BIOS-Update implementiert und macht alle MSI AM4 Mainboards mit Ryzen APUs zweiter Generation kompatibel. Allgemein soll durch die Aktualisierungen eine erhöhte Performance und Stabilität entstehen.

MSI X370 Gaming M7 ACK

(Bild: MSI)

Unter anderem erhält auch das speziell für Gamer geeignete MSI X370 Gaming PRO Carbon Mainboard das BIOS-Update. Die Hauptplatine besitzt eine integrierte RGB-Beleuchtung sowie zwei M.2 Slots. Außerdem ist eine USB-Typ-C-Schnittstelle und ein Intel Gaming LAN Chip mit an Bord, der für eine durchgängig stabile Verbindung sorgen soll. Zwei weitere Modelle, die mit dem Mikrocode ausgestattet werden sind das Mittelklasse-Board B350 TOMAHAWK sowie die eng bestückte ITX Platine B350I PRO AC. Im Downloadbereich der MSI-Webseite steht das Update bereit.

Anbei eine Übersicht der Boards, für die das Update ausgeliefert wird:

msi320
msi350
msi370_tab


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.