Samsung Galaxy S9 und S9+: Offizielle Bilder und zahlreiche Spezifikationen veröffentlicht

Galaxy S9+ erhält Dual-Kamera mit variabler Blende
News 19.02.2018 / Niklas Ludwig

Das Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+ werden erst am 25. Februar offiziell vorgestellt, doch ein Leak gibt bereits jetzt Auskunft über die Hardware und das Aussehen der beiden Flaggschiffe.

Roland Quandt hat auf Winfuture nahezu alle Details zum Galaxy S9 und Galaxy S9+ preisgegeben. Den Informationen nach ähnelt das S9 stark dem Galaxy S8. Die größte optische Neuerung hält durch den „Lilac Purple“ getauften Farbton Einzug. Zudem hat Samsung den Fingerabdrucksensor jetzt unter und nicht mehr neben der Kamera positioniert. Beide Smartphones sind wieder nach der Schutzart IP68 zertifiziert und überstehen somit ein 30-minütiges Bad in maximal 1,5 Metern Wassertiefe.

Unveränderter Bildschirm mit weniger Rahmen

Auf der Vorderseite sind die Änderungen gegenüber dem Galaxy S8 ebenfalls mit der Lupe zu suchen. Das Samsung Galaxy S9 besitzt erneut einen 5,8 Zoll großen Super AMOLED-Bildschirm, der mit 2.960 x 1.440 Bildpunkten auflöst. Beim Galaxy S9+ fällt der Bildschirm mit 6,2 Zoll etwas größer aus, die Auflösung ist jedoch identisch zur normalen Version. Laut Winfuture hat Samsung das Panel etwas anders positioniert, wodurch der Rand um unteren Ende leicht geschrumpft sei.

Samsung Galaxy S9 Vorder und RückseiteLinks ist das Galaxy S9+ zu sehen, rechts das etwas kleinere Galaxy S9. (Bildquelle: Winfuture)

Oberhalb des Bildschirms befinden sich ein Iris-Scanner und die 8-Megapixel-Frontkamera. Das Galaxy S9 soll zudem eine Gesichtserkennung bieten. Allerdings konnte Winfuture noch nicht testen, ob die Technologie der des iPhone X ähnelt. Unabhängig von der Gesichtserkennungs-Technologie soll es beim S9 möglich sein, animierte Emojis zu verschicken. Ein von Samsung veröffentlichter Teaser deutet zumindest darauf hin.

Zeitlupenaufnahmen mit 960 Bildern pro Sekunde

Eine von Samsung im Vorfeld stark beworbene Funktion des Galaxy S9 ist die Kamera. Diese bietet eine Auflösung von 12 Megapixeln und soll zwei Blenden bieten. Für Nachtaufnahmen kann der Nutzer zu einer F/1.5-Offenblende greifen. Bei Tageslicht kann hingegen zu einer F/2.4-Blende gewechselt werden. Das Galaxy S9+ verfügt ebenfalls über diese Kamera, es kann jedoch noch auf eine zweite Kamera mit 12 Megapixeln und einer F/2.4-Blende zurückgreifen.

Samsung Galaxy S9 KameraBei der Kamera kann zwischen zwei Blenden gewechselt werden ((Bildquelle: Winfuture)

Beide Sensoren sollen mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet sein. Ein Laser- und Dual-Pixel-Autofokus dürften ein schnelles Scharfstellen des Motivs ermöglichen. Das Samsung Galaxy S9 soll zudem in der Lage sein, Videoaufnahmen mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. In welcher Auflösung diese Zeitlupenaufnahmen möglich sind steht noch nicht fest. Roland Quandt geht jedoch mindestens von Full HD aus.

Schneller Prozessor knackt fast die 3,0-GHz-Marke

Im Inneren kommt bei den europäischen Modellen der hauseigene Exynos 9810 Octore-Core-Prozessor zum Einsatz. Dieser wird im 10-Nanometer-Verfahren hergestellt und verfügt über vier Kerne á 1,9 GHz und vier Kerne á 2,9 GHz. Dem Prozessor stehen beim Galaxy S9 4 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung, wohingegen es beim Galaxy S9+ 6 GB sind. Der interne UFS-2.1-Speicher ist bei beiden Modellen mit 64 GB spezifiziert.

Samsung Galaxy S9 Drei FarbenIn Europa sollen vorerst diese drei Farbvarianten erhältlich sein (Bildquelle: Winfuture)

Einen weiteren Unterschied gibt es bei der Akkukapazität: Während das S9 mit 3.000 mAh auskommen muss, sind es beim S9+ 3.500 mAh. Beide Smartphones unterstützen die Schnellladefunktion und lassen sich kabellos aufladen. Beim Betriebssystem setzt Samusung auf Android 8.0 und stülpt die Samsung Experience 9.0 Benutzeroberfläche über dieses Grundgerüst.

Auslieferung beginnt am 8. März 2018

Vorbestellungen können ab dem 25. Februar 2018 aufgegeben werden. Die Auslieferung soll am 8. März 2018 erfolgen. Zu den Preisen gibt es bisher noch keine verlässlichen Informationen.

Technische Daten

Modell

Samsung Galaxy S9

Samsung Galaxy S9+

Prozessor

Exynos 9810

Exynos 9810

GPU

Mali-G72 MP18
Mali-G72 MP18

Arbeitsspeicher

4 GB

6 GB

Interner Speicher, erweiterbar?

64 GB UFS 2.1

64 GB UFS 2.1

Display

5,8 Zoll

6,2 Zoll

Auflösung

QHD+, 2.960 x 1.440 Pixel

QHD+, 2.960 x 1.440 Pixel

Konnektivität

kA

kA

Karten-Slots

nano-SIM, microSD

nano-SIM, microSD

Kameras

Haupt: 12 MP , Blende F/2.4 & F/1.5 (Einstellbar)
Front: 8 MP , Blende F/1.7

Haupt: 12 MP , Blende F/2.4 & F/1.5 (Einstellbar)
Zweite Kamera: 12 MP , Blende F/2.4
Front: 8 MP , Blende F/1.7

Akku (austauschbar?)

3.000 mAh, fest verbaut

3.500 mAh, fest verbaut

Betriebssystem

Android 8.0

Android 8.0

Abmessungen

kA

kA

Gewicht

kA

kA

Fringerprintsensor

Ja (Rückseite)

Ja (Rückseite)

Quick-/Wireless-Charging

Ja/Ja

Ja/Ja

Anschlüsse

USB Typ C, 3,5-mm-Klinke

USB Typ C, 3,5-mm-Klinke

Farben

Midnight Black, Lilac Purple,

Titanium Gray, Coral Blue

Midnight Black, Lilac Purple,

Titanium Gray, Coral Blue

Preis

kA

kA

 



Quelle : Winfuture


Teilen:
Niklas Ludwig Niklas Ludwig ...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.