ASUS äußert sich über den Hacker-Angriff auf das Live Update Tool

Software-Update behebt Sicherheitslücke 1 Min. lesen
News asus  / Alexander Lickfeld

Durch einen Hackerangriff wurde die ASUS Live Update Software angegriffen, wodurch gewisse Laptops jetzt mit bösartigem Code infiziert sein sollen. Das Unternehmen hat bereits Maßnahmen getroffen, um weitere Angriffe zu verhindern.

Angriff auf Software-Updater

ASUS Live Update ist ein firmeneigenes Tool, das ab Werk auf den ASUS Laptops installiert ist, um Treiber und Firmware stets auf den aktuellen Stand zu halten. Durch einen Hackerangriff wurden jetzt eine geringe Anzahl von Geräten mit bösartigem Code infiziert. Es sollen jedoch lediglich Notebooks betroffen sein, alle anderen Geräte sind laut ASUS auch weiterhin sicher. Der ASUS-Kundendienst hat sich laut eigenen Aussagen bereits mit den betroffenen Kunden in Verbindung gesetzt, um die Sicherheitsrisiken zu entfernen. ASUS soll außerdem bereits in der neuesten Version der Software (Version 3.6.8) die Sicherheitslücke behoben sowie zusätzliche Mechanismen zur Sicherheitsprüfung eingebaut haben. Dies soll zukünftig eine Manipulation in Form von Software-Updates oder anderen Mitteln verhindern.

Weitere Schutzmaßnahmen wurden bereits getroffen

Darüber hinaus soll das Unternehmen auch eine verbesserte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung implementiert haben sowie die Server-zu-Endkunden-Software-Architektur gestärkt haben, um weitere Angriffe abzuwehren. Wenn ihr wissen wollt, ob euer System ebenfalls betroffen ist, müsst ihr das  Online-Diagnose-Tool von ASUS herunterladen und ausführen. Das dementsprechende Tool findet ihr hier. Darüber hinaus können sich Nutzer auch an den ASUS-Kundendienst wenden, wenn sie weitere Bedenken haben. Falls euer System betroffen sein sollte, solltet ihr ein Backup eurer Dateien erstellen und anschließend das Betriebssystem auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Dies sollte die Malware komplett von eurem Laptop entfernen. Außerdem empfiehlt ASUS, dass ihr eure Passwörter regelmäßig aktualisiert, damit eure Daten auch weiterhin sicher bleiben.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.