ASUS Notebook-Neuheiten auf der CES 2019: ASUS ZenBook S13, ASUS StudioBook S & Mehr!

Welche Neuheiten stellt ASUS auf der diesjährigen CES in Las Vegas vor? 3 Min. lesen
News asus  / Leonardo Ziaja

Auf der CES 2019 in Las Vegas zeigt ASUS einige Neuheiten, darunter das neue ASUS ZenBook S13, ASUS ZenBook 14 sowie das ASUS StudioBook S und drei neue VivoBook-Modelle. Alle Modelle kommen mit besonders dünnen Displayrändern daher und bieten ein paar spannende Features.

ASUS ZenBook S13 (UX392)

Mit dem ZenBook S13 bringt ASUS ein neues Notebook an den Start, das nochmal ein Stück mehr Bildschirmfläche unterbringen kann und damit eine „Screen-to-Body-Ratio“ von 97% erreicht. ASUS setzt dabei auf ein 13,9 Zoll NanoEdge-Display mit FullHD-Auflösung. Im Inneren verbaut der Hersteller einen Intel Core i7-8565U oder Core i5-8265U Prozessor, bis zu 16 GB LPDDR3 Arbeitsspeicher sowie maximal 1 TB PCIe SSD-Speicherplatz. Dazu gesellt sich eine Nvidia GeForce MX150 Grafikkarte, die für extra Grafik-Power sorgen soll. Verpackt ist alles in einem 12,9 mm dünnen Gehäuse. Anschlüsse gibt es wie folgt: 1x USB 3.1 Gen2 Type-A, 2x USB 3.1 Gen2 Type-C & 1x MicroSD-Kartenleser. Der fest verbaute Akku bietet 50 Wh und soll laut Herstellerangaben bis zu 15 Stunden durchhalten. Preise und Informationen zur Verfügbarkeit gibt es aktuell noch nicht.

 

ASUS ZenBook 14 (UX431)

Das neue ASUS ZenBook 14 stattet ASUS ebenfalls mit einem Intel Core Prozessor und einer dedizierten Nvidia GeForce MX150 Grafikeinheit aus. Bei den CPUs stehen der Core i7-8565U, Core i5-8265U sowie der Core i3-8145U zur Auswahl. Dazu kommen bis zu 16 GB LPDDR3 Arbeitsspeicher, eine schnelle 1 TB PCIe SSD sowie eine optionale HDD oder eine 256/512 GB PCIe SSD ohne HDD. Das Display misst 14 Zoll und löst mit FullHD im 16:9-Format auf. Anschlüsse: 1x USB 2.0 Type-A, 1x USB 3.1 Gen 2 Type-C, 1x USB 3.1 Gen 1 Type-A, 1x HDMI, 1x SD-Kartenleser & 1x 3,5 mm Klinkenstecker. Der Akku bietet 47 Wh und soll laut ASUS bis zu 10,8 Stunden durchhalten. Preise und Informationen zur Verfügbarkeit gibt es aktuell noch nicht.

ASUS StudioBook S (W700)

Das neue ASUS StudioBook S ist besonders für anspruchsvolle Anwendungen wie Bild- und Videobearbeitung sowie im Umgang mit 3D- und VR-Inhalten gedacht. Das Gerät soll damit besonders die kreativen Nutzer wie Designer, Architekten und Content Creator ansprechen. Auch deswegen stattet ASUS das StudioBook S mit einem leistungsstarken Intel Xeon E-2176M Prozessor aus, der über sechs Kerne sowie 12 Threads verfügt und mit bis zu 4,4 GHz im Turbo taktet. Für die entsprechende Grafik-Power sorgt eine Nvidia Quadro P3200. Dazu kommen dann noch bis zu 64 GB RAM. Gekühlt wird die Hardware von einem starken Kühl-System, das die CPU nicht drosseln soll und dennoch mit maximal 32 dB laufen kann. Preise und Informationen zur Verfügbarkeit gibt es aktuell noch nicht.

Das Display misst 17 Zoll und kommt im Verhältnis 16:10 daher. Trotz der Größe passt es in ein Gehäuse, das sonst für 15“-Geräte gedacht ist und lediglich 18,4 mm hoch ist. Das Display-Panel ist PANTONE-geprüft und deckt 97% des DCI-P3-Farbraums ab. Das Scharnier kann sich übrigens auf bis zu 180 Grad öffnen, unter anderem auch flach auf dem Tisch liegend. Das Touchpad hat darüber hinaus die NumPad-Funktion, wie es sie im ZenBook 14 gibt. Trotz großem Display und leistungsstarker Hardware wiegt das ASUS StudioBook S am Ende nur 2,39 kg. Mit dabei ist natürlich auch eine PCIe-SSD, dieser wird jedoch im RAID 0 gekoppelt und ist somit sehr performant. Preise und Informationen zur Verfügbarkeit gibt es aktuell noch nicht.

ASUS VivoBook 14 und 15 (X412 & X512)

Zuletzt gibt es noch zwei neue ASUS VivoBook-Modelle, die in vier Farben daherkommen: Silber, Grau, Blau sowie Coral. Die Modelle gibt es sowohl in 14“ als auch 15“ im NanoEdge-Design mit schmalen Dispayrändern. Im Inneren arbeitet ein Intel Core i7, eine Nvidia GeForce MX130 Grafikeinheit sowie ein Dual-Store-System mit einer bis zu 256 GB großen SSD und bis zu 2 TB HDD-Speicher. Auch das von ASUS entwickelte ErgoLift-Scharnier ist hier mit an Bord. Preise und Informationen zur Verfügbarkeit gibt es aktuell noch nicht.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.