Ford Mustang Mach E: Elektroauto mit bis zu 600 Kilometern Reichweite

Marktstart für Ende nächsten Jahres geplant 2 Min. lesen
News ford  / Niklas Ludwig
Ford Mustang Mach E Beitragsbild Bild: Ford

Ford präsentiert mit dem Mustang Mach E einen Elektro-SUV, der sich am Design des bekannten Mustangs orientiert. Mit der stärksten Batterie soll das Elektroauto bis zu 600 Kilometer weit kommen.

Verschiedene Versionen mit Hinter- oder Allradantrieb

Der Ford Mustang Mach E wird in verschiedenen Versionen angeboten. Das Basispaket Selection ist mit einer Batterie ausgestattet, die eine Reichweite von rund 420 Kilometern (WLTP Zyklus) ermöglichen soll. Die Leistung beträgt 258 PS, Kunden können zwischen einem Heckantrieb oder einem Allradantrieb wählen.

Ford Mustang Mach EFords Elektroauto soll mit einer Batterieladung bis zu 600 Kilometer weit kommen (Bild: Ford).

Mit den Elektromotoren soll eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h erreicht werden. Die Einsteiger-Version soll circa fünf Sekunden für einen Beschleunigungsvorgang von 0 auf 100 km/h benötigen. Preislich liegt das Elektroauto bei knapp 44.000 US-Dollar.

Stärkste Batterie für Reichweiten von 600 Kilometer

Für knapp 51.000 US-Dollar erhalten Kunden die Premium-Version des Ford Mustang Mach E, bei der ebenfalls zwischen zwei Antriebsarten gewählt werden kann. Die Reichweite erhöht sich allerdings deutlich auf bis zu 600 Kilometer. Ford bietet den Mustang Mach E außerdem als California Route 1 mit besserer Ausstattung, aber schlechterer Beschleunigung an.

Ford Mustang Mach E InnenraumEin großes Display wird wie bei den Elektroautos von Tesla zur Bedienung der Komfortfunktionen genutzt. (Bild: Ford)

Im Innenraum sollen Personen mit einer Körpergröße von bis zu 1,90 Meter Platz finden. Wo bei herkömmlichen Fahrzeugen der Motor sitzt, ist im Ford Mustang Mach E ein kleiner Kofferraum (100 Liter) vorhanden. Der reguläre Kofferraum ist 402 Liter groß, das Volumen soll sich mit umgeklappten Sitzen auf 1.420 Liter erhöhen.

Marktstart Ende 2020

Fords Elektroauto wird nach jetzigem Stand Ende nächsten Jahres in den Handel kommen. Im Sommer 2021 soll dann eine noch sportlichere GT-Version folgen, deren Höchstgeschwindigkeit 200 km/h beträgt. Bisher steht nicht fest, ob Ford sein Elektrofahrzeug auch in Deutschland anbieten wird.



Quelle : Ford


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.