JBL mit umfangreichem Line-Up auf der IFA 2019 unterwegs

Smart-Home-Speaker, kabellose In-Ears und Soundbars 3 Min. lesen
News jbl  / Robin Cromberg
JBL-Link-Beitragsbild

Auch JBL ist natürlich wie jedes Jahr auf der IFA vertreten und stellt ein breites Audio-Portfolio aus. Mit dabei sind 2019 die neuen JBL Link Portable und Link Music, kabellose LIVE 300TWS Kopfhörer und eine neue Soundbar-Serie.

Audio-Lösungen für jeden Geschmack

Im Rahmen der IFA 2019 gibt JBL Einblicke in das neue Produkt-Lineup des Audioherstellers. In einer separaten Meldung haben wir bereits über den brandneuen JBL Pulse 4 berichtet, dessen Party-Tauglichkeit durch einen überarbeiteten LED-Leuchtkörper noch einmal gehörig gesteigert wurde. Aber neben den klassischen Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs gibt es derzeit auf dem berliner Messegelände eine ganze Reihe an Audio-Lösungen für diverse Anwendungsbereiche zu sehen.

Der JBL Link Portable soll eine Akkulaufzeit von 8 Stunden bieten und ist nach der Schutzklasse IPX7 wasserdicht, kann also auch mit ans örtliche Gewässer oder ins Badezimmer mitgenommen werden. Dass der primäre Einsatzort allerdings innerhalb der eigenen vier Wände liegt, deutet bereits die beiliegende Ladestation an.

Hinzu kommen die integrierten Google Assistant und Chromecast, mit denen der Link Portable das Smart-Home ergänzen soll. Auch bietet er WLAN- (2,4 GHz und 5 GHz) und Bluetooth-Konnektivität für stabile Verbindungen. Der JBL Link Music ist zwar deutlich kompakter gehalten, soll aber die gleichen Funktionen samt 360°-Sound bieten, wie sein großer Bruder. JBL Link Portable und Link Music sind ab Oktober im Handel erhältlich und kosten 99 bzw. 149 Euro.

JBL Live 300TWS – kabellose Kopfhörer für unterwegs

Der kabellose Live 300TWS trägt das Kürzel für „True Wireless Sound“ im Namen und soll JBL-Klangqualität ohne Einschränkungen bieten. Dabei sollen starke, aber nicht näher benannte Treiber zum Einsatz kommen, sowie ein Akku, der bis zu sechs Stunden Musikwiedergabe ermöglichen soll.

Modi wie „Ambient Aware“ und „TalkThru“ sollen dabei sicherstellen, dass dem Nutzer Umgebungsgeräusche wie ein Boarding-Aufruf am Flughafen nicht entgehen und ein kurzes Gespräch bei reduzierter Lautstärke möglich ist. Auch der JBL Live 300TWS ist nach IPX5 begrenzt wasser- beziehungsweise schweißresistent und lässt sich beispielsweise beim morgentlichen Laufen dank Google Assistant, Amazon Alexa und einer Sprachsteuerung bedienen. Der JBL Live 300TWS ist ab November für 149 Euro in Schwarz, Weiß und Blau erhältlich.

Neue JBL Soundbars für das Wohnzimmer

Außerdem stellt der Audiohersteller gleich drei neue Soundbar-Modelle für den optimalen Heimkino-Sound vor. Das höchste der Gefühle bietet wohl die JBL Bar 5.1 Surround mit ihrem 10-Zoll-Wireless-Subwoofer. Durch ein ausgeklügeltes System von fünf Breitbandlautsprechern und zwei seitlich ausgerichteten Hochtönern sollen die üblichen Satelliten-Lautsprecher und Kabelgewirr obsolet gemacht werden. Die JBL Bar 5.1 Surround ist ab Oktober für 599 Euro zu haben.

JBL-Bar-5.1(Bild: JBL)

Freunde des ausgeprägten Tieftonbereiches spricht womöglich eher die JBL Bar 2.1 Deep Bass an. Diese Soundbar soll starken 300-Watt-Sound liefern und kommt mit integriertem Dolby Digital. Außerdem lässt sich sich einfach via Bluetooth ansteuern. Die Bar 2.1 Deep Bass ist ab September für 349 Euro erhältlich.

JBL-Bar-Bass

(Bild: JBL)

Im Einstiegsbereich reiht sich die JBL Bar 2.0 als All-in-One-Soundbar ein. Sie kommt mit einem integrierten Bass-Port und kompakten Maßen für ein unkompliziertes Setup. Sie ist ebenfalls ab September für 179 Euro erhältlich.



Quelle : JBL Pressemeldung


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.