Samsung sichert sich mutmaßliches neues OLED-Panel „SAMOLED“

Womöglich neue Displaytechnologie für S11 1 Min. lesen
News samsung  / Robin Cromberg
Samsung-Galaxy-S10+-INSTA-1

Samsung lässt „SAMOLED“ patentieren, bei dem es sich um das neue OLED-Panel für die kommende Galaxy S11 Reihe handeln könnte.

Das niederländische Technikmagazin LetsGoDigital hat herausgefunden, dass Samsungs Display-Sparte eine neue Marke namens „SAMOLED“ bei der US-Patentbehörde hat schützen lassen. Das klingt offensichtlich verdächtig nach einer neuen Display-Technologie mit Verwandschaft zu OLED, AMOLED und Co., demnach wird nun eifrig gerätselt, wofür die Bezeichnung stehen könnte.

Samsung-Galaxy-S10-und-S10+--11Handelt es sich bei „SAMOLED“ einfach nur um die Kurzform für Super AMOLED? (Hier zu sehen am Galaxy S10 und S10+)

Im unspektakulärsten Fall könnte es sich hierbei einfach um eine Kurzform für Super AMOLED handeln, einer Eigenkreation von Samsung. Super AMOLED verwendet, wie das ebenfalls von den Südkoreanern entwickelte AMOLED, eine Aktivmatrix zum Ansteuern der zu beleuchtenden Pixel. Die Super-Version soll dabei jedoch ein schärferes und weniger reflektierendes Bild mit kräftigerer Farbdarstellung liefern. Insgesamt ist die OLED-Technologie gegenüber LCD energiesparender und erreicht bessere Kontrastwerte durch eine tiefere Schwarz-Darstellung.

Die neue Marke soll, so mutmaßen die Kollegen von LetsGoDigital, für die kommende S11-Reihe gesichert werden. Die Geräte der nächsten Galaxy-Reihe sollen laut Leak-Experte Evan Blass deutlich größer werden. Dieser spricht von einem 20:9 Seitenverhältnis, die Smartphones sollen damit deutlich länger, aber zugunsten der Griffigkeit nicht breiter werden. So soll das Standardmodell Galaxy S11 in der Diagonalen 6,7 Zoll messen, und damit sogar das 6,4“ große Galaxy S10+ übertrumpfen.


Quellen :

Mobiflip
LetsGoDigital
Evan Blass auf Twitter


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.