Thermaltake präsentiert auf der CES 2019 vier neue Komplett-Wasserkühlungssysteme

Sowohl Hard Tubes als auch Soft Tubes 1 Min. lesen
News thermaltake  / Alexander Lickfeld

Auch Thermaltake hat auf der CES 2019 eine Reihe von neuen Kühlsystemen vorgestellt. Neben einer guten Kühlleistung sollen die Kits auch mit der RGB-Beleuchtung von anderen Komponenten synchronisiert werden können.

Wasserkühlungssysteme sind vor allem für Anfänger eine schwierige Angelegenheit. Um dies zu erleichtern, hat Thermaltake jetzt vier neue Komplett-Wasserkühlungen vorgestellt, die Hard Tube sowie Soft Tube Enthusiasten bedienen. Das Pacific C240/C350 Hard Tube Water Cooling Kit beinhaltet Pure 12 ARGB Sync Radiator Lüfter, einen Pacific W4 ARGB CPU Wasserblock, Pacific PR15-DDC Pumpe/Auffangbehälter Kombination, einen Pacific C240/C360 Radiator, eine Flasche mit T1000 Pure Clear Kühlflüssigkeit, sechs C-Pro G14 PETG 16mm OD Compressions, acht V-Tubler PETG Tubes, einen ARGB LED-Controller und vieles weitere an Zubehör. Im Gegensatz dazu setzt das Soft Tube Kit auf zwei Meter V-tubler 4T 1/2 Zoll ID x 3/4 Zoll OD Transparent Tube und unterschiedliche Verdichtungen.

Das Zubehör bietet alles, was der Nutzer für die Installation benötigt (Bild: Thermaltake)

Die beiliegenden Lüfter verfügen jeweils neun adressierbare LEDs und können eine Vielzahl von Farben und Effekten darstellen. Dazu ist keine zusätzliche Software oder ein Controller notwendig, die Synchronisation erfolgt durch die Integration unterschiedlicher Mainboards wie Asus Aura Sync, Gigabyte RGB, MSI Mystic Light Sync oder ASRock Polychrome. Die Wasserkühlungssysteme werden jeweils in einer Variante mit 240 Millimeter oder 360 Millimeter Radiator angeboten. Zusätzlich können Nutzer dem System eine eigene Note verpassen, indem sie die transparente Kühlflüssigkeit mit TT Premium Konzentrat in eine beliebige Farbe färben. Alle Systeme verfügen jeweils über eine zweijährige Herstellergarantie. Unverbindliche Preisempfehlungen sowie das genaue Erscheinungsdatum wurde von dem Hersteller bis jetzt noch nicht genannt.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.