Cooler Master präsentiert ML360SZ-AIO mit Peltier-Element

Thermoelektrische Wasserkühlung für Intel CPUs 2 Min. lesen
News coolermaster  / Leon Klein
Bild: Cooler Master

In Zusammenarbeit mit Intel stellt Cooler Master die Master Liquid ML360 Sub-Zero All in One-Wasserkühlung vor. Die AIO soll selbst stark übertaktete Prozessoren zähmen können und nutzt dafür ein Peltier-Element, das auf thermoelektrischer Basis funktioniert.Cooler Master erweitert seinen AIO-Produktkatalog um die neue Master Liquid ML360 Sub-Zero, die sich vor allem an besonders anspruchsvolle Nutzer sowie Overclocker richtet. Mittels des integrierten Peltier-Elements soll eine besonders starke Kühlleistung erreicht werden. Die Intel Cryo Cooling-Technologie ermöglicht dabei den Betrieb unterhalb der Umgebungstemperatur, ohne dass Kondensationsfeuchtigkeit zu Schäden an der Technik führen soll.

Mehr Leistung durch zusätzliche, thermoelektrische Kühlung

Im Wasserblock der Master Liquid ML360 Sub-Zero befindet sich ein Peltier-Element, das für die aktive Kühlung der Kupfer-Coldplate sorgt. Dieses wird wiederum durch die Anbindung an die Wasserkammer des Blocks selbst vor hohen Temperaturen bewahrt. So soll die thermoelektrische Kühlung stets ihr volles Potenzial entfalten können. Darüber hinaus passt eine Steuerungsplatine von Intel die Leistung des Peltier-Elements in Echtzeit an, um für einen energieeffizienten Betrieb zu sorgen.

Die Pumpe der ML360SZ-AIO wurde komplett vom Hersteller überarbeitet und soll einen höheren Wasserdurchsatz bieten. Sie befindet sich in einem separaten Gehäuse zwischen dem Wasserblock und dem 360-mm-Radiator. Letzterer misst 394 mm in der Länge und ist 119,6 mm breit sowie 27,2 mm hoch. Die Pumpe ist indes 57,3 mm lang und breit, sowie 92,2 mm hoch.

Insgesamt soll die AIO-Wasserkühlung eine TDP von 250 Watt abführen können. Das sorgt nicht nur für ein besseres Übertaktungspotenzial, sondern kommt auch dem Intel Thermal Velocity Boost zugute.

Problemfall Kondensation

Besonders starke Kühler können dafür sorgen, dass die Temperatur des Prozessors unter die der Umgebung sinkt. Ist das der Fall, tritt Kondensationsfeuchtigkeit auf, die eine Gefahr für empfindliche Elektronik darstellt. Laut Cooler Master sollen die Sensoren des Peltier-Elements das Gerät so regulieren, dass sich möglichst wenig Feuchtigkeit bildet. Des Weiteren ist die Coldplate samt CPU durch einen luftdichten Rahmen aus Gummi isoliert, um den Austritt von Kondensationswasser zu verhindern.

Konfiguration und Monitoring mittels Software

Die Intel Cryo Cooling Technology-Software lässt den Nutzer die Leistung der ML360SZ-AIO in Echtzeit überwachen und anpassen. Dabei kann das Peltier-Element auch individuell konfiguriert werden. Die Software bietet außerdem weitere Sicherheits- und Selbstdiagnosefunktionen.

Kompatibilität, Preis und Verfügbarkeit

Die ML360SZ-AIO ist mit aktuellen Intel-Prozessoren der 10. Generation kompatibel. Des Weiteren wird ein Z490-Motherboard inklusive aktuellem BIOS benötigt. Genauere Informationen zur Kompatibilität gibt der Hersteller auf seiner Webseite bekannt.

Die Cooler Master Master Liquid ML360 Sub-Zero ist ab sofort zu einem Preis von 349,99 Euro verfügbar.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.