Samsung Galaxy S21: Exynos 2100 arbeitet besonders stromsparend

Neue Informationen zum S21-Prozessor 1 Min. lesen
News samsung  / Robin Cromberg
Bild: OnLeaks via Voice

Neuesten Informationen zufolge soll das Samsung Galaxy S21 hierzulande besonders stromsparend arbeiten. Leaker Ice Universe verspricht einen wesentlich geringeren Stromverbrauch des Exynos 2100 Prozessors.

Der bekannte Leaker Ice Universe verbreitete in der Vergangenheit oft Informationen über Samsung-Geräte, die sich später als richtig herausstellten. Nun berichtet er auf Twitter, das S21 Ultra bei einem Leistungstest mit dem S20 Ultra verglichen zu haben.

Dabei soll das aktuelle Topmodell Samsung Galaxy S20 Ultra rund 55 Prozent seiner Akkukapazität verbraucht haben. Der kommende Nachfolger S21 Ultra dagegen soll im selben Testverfahren nur 22 Prozent verbraucht haben. Der Exynos 990 SoC des S20 Ultra schwächelt selbst im Vergleich mit dem Snapdragon 865, der im Galaxy S20 FE 5G verbaut ist. Das Leistungsdefizit scheint Samsung nun mit der nächsten Generation, dem Exynos 2100, behoben zu haben.


Doch auch Besitzer eines Gerätes der aktuellen S20-Reihe erhalten ein Leistungs-Update. Die Modelle Galaxy S20, Galaxy S20+, Galaxy S20 Ultra, Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra können die App „Samsung Game Driver“ herunterladen, mit welcher der Grafiktreiber des Prozessors aktualisieren lässt.

Samsung-Smartphones kommen hierzulande in der Regel mit einem Exynos-Prozessor von Samsung, während die Geräte in anderen Ländern mit stärkeren Snapdragon-SoCs von Qualcomm ausgestattet sind. Das Grafiktreiber-Update ist jedoch für beide Varianten erhältlich.


Quellen :

via Teltarif
Ice Universe


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

2 Kommentare

  • Rüger

    Hallo, ja warum ist das so, daß in anderen Ländern stärkere SNAPDRAGON’s – SoCs v. Qualcomm vorhanden sind ?
    Warum nich in Germany ? Danke

    • Tim Metzger

      Samsung kommentiert diese Entscheidung nicht, liefert aber schon seit Jahren in den USA Geräte mit Qualcomm-SoCs und in Europa mit Exynos-SoCs aus. Es gibt mittlerweile einige Ausnahmen, etwa das S20 FE 5G oder die Foldables von Samsung haben auch hierzulande Qualcomm-SoCs. Lizenzrechte oder etwaige Import-/Export-Deals dürften für diese Aufteilung verantwortlich sein.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.