Superleichtes Acer Swift 3 2020 mit neuesten Intel- und AMD-CPUs

Aktuelle Top-Prozessoren auf 1,2 kg 2 Min. lesen
News acer  / Robin Cromberg
Acer-Swift-3-CES-2020

Acer zeigt auf der CES 2020 zwei neue Modelle der handlichen Swift-3-Notebookserie. Die beiden Swift 3 Geräte sind mit aktuellen Intel Core- beziehungsweise AMD Ryzen-Prozessoren ausgestattet.

Die Swift-Reihe des taiwanesischen Herstellers Acer zeichnet sich durch flotte Hardware, verpackt in außerordentlich leichten Gehäusen, aus. Im vergangenen Jahr beeindruckte das Swift 7 auf der CES 2019 mit einem Gewicht von nur 890 Gramm. Die beiden neuen Modelle bringen jeweils nur wenig mehr als ein Kilogramm auf die Waage und werden von der jeweils neuesten Prozessorengeneration von Intel und AMD angetrieben.

Acer Swift 3 SF313-52/G auf Intel-Basis

Dieses Swift-Modell ist mit 13,5 Zoll Displaydiagonale einen Hauch kleiner als sein AMD-Pendant und bringt nur 1,19 kg auf die Waage. Die Bauhöhe beträgt 15,95 Millimeter, somit eignet sich das kompakte Notebook hervorragend zum unkomplizierten Arbeiten unterwegs. Der Bildschirm ist im 3:2-Format gehalten und bietet eine Screen-to-Body-Ratio von 83,65 Prozent. Mit einer 100-prozentigen Abdeckung des sRGB-Farbraums und Software-Unterstützung via Acer Color Intelligence und Acer ExaColor soll das Swift 3 Bilder wie Videos originalgetreu darstellen können.

Swift-3-Intel
Swift-3-Intel-Dicke

Im Inneren des SF313-52/G Modells arbeitet ein Intel Core i7-1065G7-Prozessor der 10. Generation und neueste NVIDIA-Grafikkarten, je nach Konfiguration. Das Swift 3 gehört außerdem zu den ersten Notebooks, welche dem Anforderungskatalog von Intels „Project Athena“ Marketingprogramm entsprechen. Zu den Anforderungen gehören neben aktueller Hardware auch lange Akkulaufzeiten, schnelle Ladegeschwindigkeiten per USB-C, kompakte Abmessungen und KI-gestützte Assistenzsysteme.

Die Akkulaufzeit des Swift 3 SF313-52/G liegt Herstellerangaben zufolge bei bis zu 16 Stunden, eine Schnelladefunktion bringt in nur 30 Minuten vier Stunden Laufzeit. Ein Fingerabdrucksensor mit Windows Hello-Unterstützung sowie die Wake On Voice-Funktion zur Cortana-Nutzung im Standby-Modus fallen ebenfalls in den Rahmen der Project Athena-Funktionen.

Swift-3-AMD
Swift-3-AMD-Front

Die alternative Version des Swift 3 (SF314-42) setzt auf Hardware von AMD, genauer die neuen Ryzen 7 4700U-Prozessoren. Hinzu kommen bis zu 16 GB LPDDR4x RAM. Mit einem 14 Zoll großen Bildschirm, 16,55 mm Höhe und 1,2 kg Gewicht gleicht es in der Form in etwa seinem Intel-Bruder. Ebenfalls mit an Bord sind Wifi 6 und eine bis zu 1 TB umfassende PCIe-SSD. Beide Geräte besitzen einen USB Type-C-Anschluss mit Thunderbolt-3-Unterstützung sowie jeweils ein Anschluss für USB 3.1 Gen 2 und DisplayPort.

Das Acer Swift 3 SF313-52/G mit Intel-CPU wird voraussichtlich im ersten Quartal 2020 ab 999 Euro verfügbar sein, das AMD-Modell Swift 3 SF314-42 ab 699 Euro.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.