Unbegrenztes Datenvolumen aufgrund des Coronavirus in den USA

T-Mobile USA kündigt Sondermaßnahmen an 2 Min. lesen
News telekom  / Michael Faßbender
USA Telekom kündigt unbegrenztes Datenvolumen an Bild: Telekom

Kunden von T-Mobile USA können derzeit unbegrenztes Datenvolumen nutzen, als Antwort auf den weltweiten Ausbruch des Coronavirus. Zudem nehmen die größten Internetprovider in den USA an einem Projekt teil, durch welches sie Abschaltungen von Internetanbindungen aufgrund von Zahlungsverzug verschieben.

Unbegrenztes Datenvolumen für Amerika

In den USA haben alle T-Mobile Kunden derzeit unbegrenztes LTE Datenvolumen. Alle Menschen sollen die Möglichkeit haben jederzeit online zu sein, um neueste Informationen unterwegs lesen zu können oder um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben. Zudem lassen sich die flächendeckenden Hotspots von T-Mobile in den Großstädten, für die nächsten Wochen kostenfrei nutzen. Auch Telefongespräche in die von der Krankheit besonders stark betroffenen Länder ist nun umsonst. Somit will T-Mobile gewährleisten, dass sich auch Bekannte im Ausland jederzeit erreichen lassen.


In Europa bisher nur die Schweiz

Das „Keep America Connected Pledge“ der FCC sorgt zudem innerhalb der nächsten zwei Monate dafür, dass die großen Anbieter keine Anbindungen von Kunden abschalten. Selbst wenn sich diese im Zahlungsverzug befinden drücken die Unternehmen für die nächsten sechs Wochen ein Auge zu. Somit soll niemandem ein Zugang zum Internet bzw. Informationen bezüglich des Virus verwehrt werden. Auch in Europa gibt es bereits erste Maßnahmen in diese Richtung. Der Schweizer Mobilfunkkonzern Salt bietet Business Kunden mit limitiertem Datenabo derzeit unbegrenzte mobile Daten innerhalb der Schweiz an.

Die deutschen Mobilfunkanbieter kommentierten die derzeitige Situation bisher nicht. Jedoch forderte die Piraten Partei Baden-Württemberg bereits von den großen Konzernen Vodafone, T-Mobile und O2 ähnliche Schritte einzuleiten. Eine zuverlässige und unbegrenzte Internetverbindung während der Schließung von Schulen und Arbeit sei derzeit besonders wichtig.

Update:

O2

Kunden von O2 und Blau können nach Verbrauch des Datenvolumens mit einer Internetgeschwindigkeit von bis zu 384 Kbit/s weiterarbeiten. Bisher war eine Drosselung auf 32 Kbit/s üblich.

Aldi Talk

Auch der Anbieter Aldi Talk möchte die Internetgeschwindigkeit nach Verbrauch des Datenvolumens vorübergehend anheben. Die technische Umsetzung soll innerhalb der kommenden ein bis zwei Wochen erfolgen. Bisher fiel man 56 Kbit/s zurück, bis 30. April 2020 kann 384 Kbit/s das Internet weiterhin genutzt werden.


Quellen :

golem
mobilfip


Tags:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.