Chromecast erhält komfortable Fernbedienung für YouTube-Steuerung

Smartphone wird zur Fernbedienung 1 Min. lesen
News google  / Robin Cromberg
Bild: Google

Ein Update für den klassischen Google Chromecast-Dongle führt die interaktive TV-Oberfläche für die YouTube-App ein. Dieses von Smart-TVs bekannte Menü wird per Smartphone gesteuert.

Google hat ein überraschendes Update für den klassischen Chromecast-Dongle veröffentlicht, mit dem das Streamen von YouTube-Inhalten deutlich komfortabler werden soll. Bislang wurden Videos der Plattform schlicht in der YouTube-App des Smartphone oder Tablet ausgewählt und auf dem Fernsehbildschirm angezeigt. Nach dem Video zeigt der Fernseher ein statisches Wartebild an, während das nächste Video erneut auf dem Smartphonebildschirm ausgesucht wird.

YouTube-Oberfläche wird jetzt per Smartphone direkt auf dem Fernseher gesteuert

Nun zeigt der Fernseher auch zwischen zwei Videos eine interaktive YouTube-Oberfläche an, die Nutzer*innen bislang nur bei Nutzung der YouTube-App auf Smart-TVs zu sehen bekamen. Zur Navigation wird mangels unterstützter Fernbedienung weiterhin das Smartphone verwendet, allerdings zeigt dieses jetzt ein digitales Steuerkreuz inklusive Mitteltaste zum Bestätigen sowie einer Taste zur Sprachsuche und eine “Zurück”-Schaltfläche.

In einem Twitter-Beitrag hat YouTube die neue Funktionsweise der Übertragung per Google Chromecast veranschaulicht. Das Casten von YouTube-Videos per Chromecast wird wie gehabt über die altbekannte Schaltfläche in der YouTube-App am Smartphone gestartet, anschließend erscheint eine neue Schaltfläche “Remote”, mit der die Ansicht zur Fernbedienung wechselt.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.