Samsung Galaxy Tab A8 10.5: Alle Details zum neuen Einsteiger-Tablet (Update)

Es wird im Januar ab 229 Euro starten 2 Min. lesen
News samsung  / Jonathan Kemper
Bild: Samsung

Ein Tablet muss nicht teuer sein, das beweisen Hersteller immer wieder. Auch das Samsung Galaxy Tab A8 10.5 fällt in ein niedriges Preissegment. Was ihr von dem Gerät erwarten könnt, erfahrt ihr hier.

Update vom 16. Dezember 2021

Nur wenige Tage nach den umfassenden Leak hat Samsung Nägel mit Köpfen gemacht und die diesjährige Neuauflage des Galaxy Tab A8 als 10,5-Zoll-Version offiziell enthüllt. Wenig überraschend haben sich alle Spezifikationen bestätigt, die wir euch im Folgenden nochmal kompakt präsentieren. Ab Januar 2022 soll es als Wi-Fi- und LTE-Variante für 229 respektive 279 Euro im Samsung-Onlineshop sowie im deutschen Handel erhältlich sein. Zusätzlich werden dann ein Book-Cover, ein Protective Standing Cover und ein Clear Edge Cover als Zubehör angeboten.

ModellSamsung Galaxy Tab A8 10.5
Bildschirm10,5 Zoll TFT/LCD, 16:10-Format
AuflösungFull-HD (1.920 x 1.200 Pixel)
ProzessorUnisoc Tiger T618 (2x 2,0 GHz + 6x 2,0 GHz)
GPUMali-G52 MP2
Arbeitsspeicher3/4 GB
Interner Speicher32/64/128 GB, erweiterbar
Akku7.040 mAh, fest verbaut
Schnellladen/Wireless Charging15 Watt / nein
Kamera hinten8 MP Hauptsensor
Kamera vorne5 MP
Fingerabdrucksensornein
BetriebssystemAndroid 11 mit One UI 3
KonnektivitätWLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0
SIMNano-SIM
AnschlüsseUSB Typ-C (USB 2.0), Klinkenanschluss
Abmessungen246,8 x 161,9 x 6,9 mm
Gewicht508 g
FarbenSilber, Grau, Pink Gold
PreisWi-Fi: 229 Euro
LTE: 279 Euro

Ursprüngliche Meldung vom 12. Dezember 2021

Samsung ist einer der letzten Hersteller, der noch in regelmäßiger Form den Markt der Android-Tablets mit neuen Modellen beglückt. In Zeiten der Pandemie, in der Homeoffice und -schooling immer weiter verbreitet sind, sind vor allem auch Einsteiger- und Mittelklasse-Geräte interessant geworden. Dafür haben die Südkoreaner wohl bald das Samsung Galaxy Tab A8 10.5 im Angebot, zu dem nun dank Roland Quandt von WinFuture Renderbilder sowie diverse Spezifikationen aufgetaucht sind.

Einsteiger-Tablet mit großem Display

Das Tablet ist getreu dem Namen mit einem 10,5-Zoll-Bildschirm ausgestattet, wobei es sich jedoch nur um einen LCD und nicht um ein AMOLED-Panel handeln soll. Auch die weiteren Komponenten sprechen für einen eher niedrigen Preis. So löst das Display zwar angeblich mit 1.920 x 1.200 Pixeln auf, es ist aber nicht die Rede von einer Bildwiederholrate von 120 Hz, die nicht nur in Smartphones, sondern auch bei Tablets häufiger zu sehen ist.

Bilder: Samsung/WinFuture, Montage: Allround-PC

Unter der Haube stecken weder Qualcomm- noch MediaTek-Chip, sondern ein Unisoc T618 sowie je nach Ausführung 3 oder 4 GB RAM. Der interne Speicher ist mit 32, 64 oder 128 GB ebenfalls recht knapp bemessen, kann per microSD jedoch immerhin erweitert werden. Der Akku fasst aktuellen Gerüchten nach 7.040 mAh, womit man sich für Tablets im mittleren Bereich bewegt.

Im Leak ist weiterhin die Rede von einem Vier-Lautsprecher-System, ein für manche Nutzer womöglich viel interessanterer Kopfhöreranschluss bleibt jedoch unerwähnt. Kameras dürfen hingegen nicht fehlen und kommen mit wenig spektakulären 8 MP auf der Rückseite und 5 MP auf der Vorderseite daher. Eine Notch oder dergleichen gibt es nicht.

Samsung Galaxy Tab A8 10.5 schon im Januar 2022?

Bis zur absoluten Gewissheit über das Datenblatt müssen wir uns vermutlich nicht mehr lange gedulden. Schon in der zweiten Hälfte des Januars 2022 sei eine Markteinführung angepeilt. Laut Quandt geht preislich bei etwa 230 Euro los, die erwartete LTE-Variante wird natürlich etwas teurer. Bis jetzt sind auf Bildern schwarze, silberne und pinke Farboptionen zu erkennen.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

2 Kommentare

  • Peter Schmidt

    Hat kein Fingerabdrucksensor.

    • Jonathan Kemper

      Stimmt, da ist uns ein kleiner Fehler unterlaufen, sorry! Danke für den Hinweis, ist korrigiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.