Seltenes Fundstück: Erster Prototyp des Apple I wird versteigert

Handgelötetes Stück Technikgeschichte
News  / Benedikt Rütering
Prototyp des Apple I Der Prototyp des Apple I. (Bildquelle: RR Auction)

Der Prototyp trägt den Namen „Apple Computer A“ und gilt als das Produkt, mit dem die sagenhafte Geschichte des Apple-Konzerns ihren Anfang nahm. So erreicht er trotz seines schlechten Zustands einen erwarteten Wert von einer halben Million Dollar. Ob diese Summe bei der Auktion erreicht werden kann, muss sich noch zeigen.

Der Apple Computer A war ein erfolgreiches Vorführmodell

Im Jahr 1976 präsentierte Steve Jobs diesen Prototyp Paul Terell, dem Besitzer von The Byte Shop. Dieser kaufte daraufhin 50 Exemplare des Apple-I-Computers und The Byte Shop wurde zum ersten Geschäft, das Apple-Computer verkaufte. Der Verkaufspreis betrug damals 666,66 Dollar.

Apple-Mitgründer Steve Wozniak hat den Prototypen damals persönlich zusammengelötet. Das erkennt man an der Beschaffenheit der Lötpunkte, die durch seine besondere Technik Blasen gebildet haben: Wozniak hatte beim Löten in der einen Hand den Draht, in der anderen den Lötkolben und das Lötzinn im Mund gehalten.

Historisch wertvoll, aber nicht länger für seine Hersteller

Der Apple Computer A soll jahrelang in der berühmten Garage gelegen haben, in der Apple seinen Anfang nahm, bevor Jobs ihn vor etwa 30 Jahren seinem heutigen Besitzer übergab. Da hatte er gerade Apple verlassen, um NeXT-Computer zu gründen. Apple kaufte das Unternehmen Jahre später, und so kehrte Jobs zu Apple zurück.

Der Zustand des Mainboards ist nicht besonders gut: Vom Board selbst fehlt ein Teil, außerdem sind mehrere der ursprünglich verbauten Komponenten nicht mehr vorhanden. Das liegt vermutlich daran, dass Steve Jobs stets bestrebt war, seine Produkte zu verbessern und deshalb im Laufe der Zeit immer wieder Teile aus dem Apple Computer A aus- und woanders wieder einbaute.

Experten haben die Echtheit des Prototyps anhand von Polaroidbildern bestätigt. Nun wird das Mainboard bei dem Auktionshaus RR Auction versteigert, noch bis zum 18. August kann man Gebote abgeben. Am 22. Juli stand das Gebot bei rund 230.000 Dollar, mit bis zu 500.000 Dollar rechnet RB Auction.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Benedikt Rütering

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.