Steam Deck: Ersatzteile ab sofort erhältlich

Fast alle Komponenten können ausgetauscht werden
News  / Jonathan Kemper
Bild: Valve

Bestimmt haben noch nicht alle, die ein Steam Deck haben wollen, den Handheld-PC auch tatsächlich in den Händen. Doch wahrscheinlich gibt es schon ein paar Fälle, in denen eine Reparatur nötig ist. Hier schafft iFixit Abhilfe.

Update vom 24. Mai

Und da hat sich unsere Meldung auch schon über Nacht überholt, die Ersatzteile für das Steam Deck von iFixit sind nämlich ab sofort verfügbar. Ebenfalls online sind selbstverständlich die gewohnt detaillierten Anleitungen, wie Komponenten bei dem Handheld ausgetauscht werden können. Durch den offiziellen Launch kennen wir nun auch die Europreise, bei denen iFixit recht fair geblieben ist. Ein paar Beispiele:

  • Frontabdeckung/Rückabdeckung: 24,95 Euro
  • Lautsprecher: 24,95 Euro
  • AC-Adapter: 24,95 Euro
  • Schultertasten: 6,95 Euro
  • Bildschirm (64/256 GB): 64,95 Euro
  • Bildschirm: (512 GB): 94,95 Euro
Quelle: Screenshot

Ursprüngliche Meldung vom 23. Mai

Ressourcen sind endlich – einen umso höheren Stellenwert hat Reparierbarkeit seit einigen Jahren gerade in der Branche der Unterhaltungselektronik. Dass man diesen Aspekt ernst nimmt, beweist Valve auch bei seinem ersten Hardware-Produkt, dem Steam Deck. Noch bevor sie überhaupt weitläufig erhältlich sind, gibt es jetzt schon Hinweise auf die Preise der jeweiligen Ersatzteile.

Valve arbeitet mit den Reparatur-Experten von iFixit zusammen, die aus Versehen schon ein paar Seiten zum Bestellen der Komponenten freigeschaltet hatten. Wer eine Bestellung durchführen konnte, bevor sie wieder aus dem Netz genommen wurden, soll seine Teile wohl bald erhalten. Der offizielle Start soll aber nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Steam Deck: Neuer Bildschirm ab 60 Pfund

Wie es scheint, wird es die gesamte Auswahl an nötigen Komponenten geben, sodass so gut wie jeder Defekt mit genügend Fingerspitzengefühl, ein wenig Fachwissen und natürlich dem richtigen Werkzeug theoretisch auf eigene Faust beseitigt werden kann. Dem iFixit-Store nach sind die Preise für die einzelnen Ersatzteile durchaus vertretbar.

Leider sind nur die Pfund-Preise durchgesickert, zur Einordnung: Die Einsteigerversion des Steam Decks kostet 419 Euro bzw. 349 Pfund. Für Front- und Back-Plate oder Lautsprecher werden demnach jeweils rund 25 Pfund fällig, für ein Mainboard ohne SSD 290 Pfund. Auch der Bildschirm ist mit 60 Pfund verhältnismäßig erschwinglich, die nichtspiegelnde Variante des 512-GB-Modells kostet jedoch 90 Pfund.

Spannend wäre noch der Preis des Akkus, der bislang unbekannt ist. Ein vorheriger Teardown von iFixit zeigte aber auch, dass dieser nicht unbedingt einfach zu tauschen ist. Ärgerlich, da dies eine der Komponenten sein dürfte, die am häufigsten einen Defekt erleidet.

Braucht es jetzt schon Ersatzteile?

Das Steam Deck ist derzeit noch schwierig zu bekommen. Gibt man jetzt eine Bestellung auf, wird man sich mindestens bis zum dritten Quartal 2022, also frühestens Oktober, gedulden müssen. Die baldige Verfügbarkeit von Ersatzteilen mag daher überraschen – wird die Hardware nicht eher gebraucht, um mehr fertige Einheiten zusammenzuschrauben und an Kunden auszuliefern?

Ein Twitternutzer hält gegen diese These. Schon jetzt gebe es eine große Zahl von Steam Decks im Einsatz und sicherlich werden auch schon manche davon kaputtgegangen sein. Dass diese Kunden etwa bis nächstes Jahr (sofern es dann mit der Verfügbarkeit besser aussieht) auf Ersatzteile warten müssten, könne schließlich keine Lösung sein.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tags:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.