Steam Replay 2022 gibt persönlichen Spiele-Jahresrückblick

Zahlreiche Gaming-Statistiken

Nach Nintendo und Sony bietet nun erstmals auch Steam einen Jahresrückblick mit persönlichen Spiele-Statistiken an. Steam Replay zeigt unter anderem auf, wie viele Spiele man im Jahr 2022 gespielt hat und welche Genres bevorzugt wurden.

Valves Gaming-Marktplatz Steam bietet neuerdings mit Steam Replay eine Funktion, um einen individuellen Rückblick mit diesjährigen Spiele-Statistiken zu erstellen. Dies kennt man bereits von anderen Diensten, etwa Spotify, doch auch im Gaming-Bereich gibt es Jahresrückblicke. Sony nennt dies PlayStation Wrap-Up und Nintendo bietet für die Switch-Konsole ebenfalls so etwas an.

Bei Steam wird anhand der zwischen dem 1. Januar und 14. Dezember 2022 gesammelten Daten der persönliche Rückblick erstellt. Daten und Spielzeiten von anderen Spiele-Launchern, etwa dem Epic Games Store oder Ubisoft Connect, fließen dabei natürlich nicht mit ein. Steam Replay beinhaltet zudem keine Zeiten, die im Offlinemodus verbracht wurden. Der Rückblick enthält gegebenenfalls Daten zu VR-Spielen und zu Spiele-Sitzungen auf einem Steam Deck.

Für Steam Replay muss man sich lediglich mit seinem Steam-Account anmelden. Auf der Steam-Startseite kommt man aktuell direkt zum Jahresrückblick, alternativ kann man ihn über die Replay-Webseite aufrufen.

Ganz oben sieht man einige Highlights, danach gibt es einige Vergleiche mit dem Rest der Steam-Community. Ein Netzdiagramm zeigt die Genre-Vorlieben auf, für die Lieblingsspiele werden sogar Monatsdiagramme anhand der Spielzeiten erstellt. Zudem wird für jeden Monat das meistgespielte Spiel aufgelistet. Den eigenen Steam-Jahresrückblick kann man per Link teilen und zudem privat halten, nur für Freunde zugänglich machen oder öffentlich stellen. 

Quellen
^