Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

ChatGPT im Auto: Mercedes-Benz erweitert Sprachsteuerung „Hey Mercedes“

Beta in den USA gestartet, Teilnahme rein freiwillig

Ab sofort testet Mercedes-Benz die Integration von ChatGPT in seinem MBUX-Infotainmentsystem. Die Sprachsteuerung soll so besser mit natürlicher Sprache umgehen und genauere Antworten liefern können. Was steckt dahinter?

Mit dem Auto quatschen wie bei Knight Rider: Am 16. Juni ist in den USA die Betaphase für die ChatGPT-Integration in Fahrzeuge von Mercedes-Benz angelaufen. Kunden, deren Fahrzeuge mit dem Infotainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience) ausgestattet sind, können per App oder über einen Sprachbefehl freiwillig am Betaprogramm teilnehmen.

ChatGPT greift MBUX unter die Arme

Bei dem Testlauf sollen die validierten Daten des MBUX Sprachassistenten mit dem Large Language Model von OpenAI, auf dem ChatGPT basiert, kombiniert werden. So soll – wie im geschriebenen Dialog mit dem Chatbot – natürliche Sprache besser verstanden werden können. Konnte der Sprachassistent bisher zwar bereits Fragen zu Sportergebnissen, dem Wetter oder zur Umgebung beantworten, soll er durch Unterstützung von ChatGPT künftig auch Konversationen führen können. So kann der Sprachassistent beispielsweise bald Interessantes zum Zielort erzählen, Wissensfragen klären oder schon auf dem Heimweg von der Arbeit neue Rezeptideen fürs Abendessen vorschlagen.

Bild: Mercedes-Benz

Mercedes-Benz betont im Zuge der Ankündigung, dass Datenschutz bei dieser Kooperation höchste Priorität habe. So werde ChatGPT unter Verwendung der Sicherheits-, Datenschutz- und Zuverlässigkeitsfunktionen von Microsofts Azure OpenAI Service eingesetzt, sodass der Automobilhersteller selbst zu jeder Zeit die Hoheit über IT-Prozesse im Hintergrund habe. Spracheingaben der Betatester werden in der Mercedes-Benz Intelligent Cloud gespeichert, anonymisiert und erst dann analysiert – welche Daten zu welchem Zweck erhoben werden dürfen, entscheidet der Nutzer selbst.

Das Betaprogramm zur Einbindung von ChatGPT soll vorerst für einen Zeitraum von drei Monaten angesetzt sein. Dabei erhofft sich Mercedes-Benz wertvolle Erkenntnisse zu bestimmten Anfragen, die bei der weiteren Entwicklung der Sprachsteuerung und der Einführung der neuen Technologie in anderen Märkten helfen sollen.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg Redakteur

Robin schreibt seit 2014 News und Artikel für Allround-PC und ist hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte zuständig, berichtet aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen. Für unsere Kanäle auf YouTube, TikTok und Instagram schneidet er regelmäßig Videos und ist hin und wieder auch vor der Kamera zu sehen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^