JBL Classic: HiFi-Komponenten und Aktivlautsprecher angekündigt

Hochpreisige Audio-Neuheiten
JBL

JBL hat auf der CES 2023 eine Reihe neuer Audio-Produkte vorgestellt und damit seine Classic-Serie erweitert. Dazu gehören der Vollverstärker JBL SA550 Classic, der Streaming-Media-Player JBL MP350 Classic, der CD-Spieler JBL CD350 Classic und der Plattenspieler JBL TT350 Classic. Neue Aktivlautsprecher gibt es ebenfalls.

Zu den CES-Neuheiten von JBL zählen mehrere Geräte der Classic-Serie sowie Studiolautsprecher. Das System JBL 4329P umfasst zwei aktive Studiomonitorlautsprecher, die jeweils mit einem 300-Watt-Verstärker ausgestattet sind. Davon gehen 250 Watt an den Acht-Zoll-Tieftöner mit Papiermembran und 50 Watt an den Ein-Zoll-Kompressionstreiber. 

JBL 4329P Aktivlautsprecher (Bild: JBL)

Streaming-Funktionen sind ebenso integriert. So unterstützen die Lautsprecher Chromecast, AirPlay 2 und Bluetooth 5.3 mit aptX Adaptive. Roon-Unterstützung gibt es auch. Der integrierte DAC arbeitet mit 24 Bit sowie 192 Kilohertz. Das Echtholzgehäuse bietet der Hersteller in den Varianten Nussbaum Natur und Schwarznuss an. Der 4329P-Studiomonitor folgt auf den JBL 4305P und startet im zweiten Quartal zu stolzen 3.999 Euro (Paarpreis).

JBL Spinner BT Plattenspieler (Bild: JBL)

Wesentlich günstiger fällt der neue Plattenspieler JBL Spinner BT aus. Er erscheint im dritten Quartal für 425 Euro und unterstützt Bluetooth 5.2 mit aptX-HD-Codec. Der Spieler kann Vinyls mit 33,3 und 45 Umdrehungen pro Minute abspielen und ist mit einem riemengetriebenen Aluminiumteller ausgestattet. Mit dem JBL TT350 Classic hat der Hersteller zudem einen edleren Plattenspieler der Classic-Serie präsentiert. Für 1.049 Euro gelangt er im zweiten Quartal in den Handel. Zur Ausstattung zählen ein Direktantriebmotor, ein gebogener Aluminium-Tonarm und ein Gehäuse aus Walnussholz.

Für Personen, die statt Schallplatten eher auf eine CD-Sammlung setzen, hat JBL den CD350 Classic vorgestellt. Der CD-Spieler unterstützt CD, CD-R sowie CD-RW und die Dateiformate FLAC, WAV, MP3, AAC und WMA. Zu einem Preis von 899 Euro startet er wie die anderen Classic-Neuheiten im zweiten Quartal.

Mit dem JBL MP350 Classic erscheint außerdem ein Streaming-Media-Player mit Spotify Connect, Tidal Connect, Chromecast, AirPlay und Co. für 999 Euro. Des Weiteren zählt der 1.899 Euro teure Vollverstärker JBL SA550 Classic zu den neu vorgestellten Audioprodukten des Harman-Unternehmens.

Quellen
^