Asus 70 Euro Cashback Aktion Anzeige
Asus 70 Euro Cashback Aktion Asus 70 Euro Cashback Aktion

Windows 11: Geleaktes Tool macht versteckte Funktionen nutzbar

Microsoft leakt versehentlich internes StagingTool

Microsoft erweitert Windows 11 stetig um neue Funktionen. Einige Features sind jedoch bis zum finalen Release geheim und in der Software versteckt. Die Aktivierung ist eigentlich nur mit dem internen „StagingTool“ vom Hersteller möglich. Eben dieses Tool wurde nun aber geleakt.

Im zweiten Halbjahr wird Microsoft mit der Windows Version 23H2 ein größeres Update für Windows 11 veröffentlichen. Bereits die aktuellen Build-Versionen des Betriebssystem enthalten einige Neuerungen, die jedoch nicht ohne weiteres zugänglich sind. Hierbei handelt es sich um experimentelle Funktionen, die sich nur mithilfe einer zusätzlichen Drittanbieter-Software aufrufen lassen. Jetzt meldet das US-Technikportal The Verge jedoch, dass das interne StagingTool von Microsoft geleakt wurde. Hiermit ist es möglich, die geheimen Funktionen freizuschalten.

Offenbar steht die ungewollte Veröffentlichung im Zusammenhang mit der „Bug Bash“-Veranstaltung, die in dieser Woche stattgefunden hat. Hierbei handelt es sich um eine öffentliche Fehlerjagd, bei der Windows-11-Tester täglich neue Herausforderungen meistern müssen. Auf diese Weise sammelt Microsoft Feedback, um Fehler zu beheben. Der Twitter-User XenoPanther hat am Mittwoch allerdings das StagingTool entdeckt, das nur zur internen Nutzung gedacht ist. Wenige Stunden nach dem Fund wurde das Tool wieder entfernt.

Bild: Microsoft

Laut einem Bericht ist das Tool der ViveTool-App eines Drittanbieters sehr ähnlich, die schon länger durch Windows-Enthusiasten genutzt wird. Sobald eine neue Bild veröffentlicht wird, halten erfahrene Nutzer Ausschau nach neuen, versteckten Funktionen. Dadurch werden Features öffentlich, die zuvor nicht offiziell bestätigt wurden. Das nächste große Update wird voraussichtlich im September 2023 erscheinen. Aus einer internen Präsentation des Herstellers geht hervor, dass Windows 11 komplett in die Cloud verlagert werden soll.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi Redakteur

Seit 2021 schreibt er News und Artikel für Allround-PC und kommt ursprünglich aus dem Bereich der Hardware-Komponenten. Inzwischen berichtet er aber auch über verschiedene Gadgets, Smartphones sowie Tablets und informiert als ehemaliger Umwelt­ingenieursstudent über Neuheiten im Bereich der PV-Technik.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^