Test: Tt eSports Poseidon Z RGB

Nun auch in Deutschland verfügbar

Geschrieben von Robin Cromberg am 09.10.2015.

Beitragsbild Poseidon Z RGB

Die mechanische Gaming-Tastatur Tt eSports Poseidon Z RGB wurde bereits auf der CES 2015 Anfang Januar vorgestellt, nun kommt sie auch auf den deutschen Markt. Wir haben die schicke RGB-Tastatur für euch getestet.

Schaltertypmechanisch („Tt certified“ Blue Switch)
Anti-Ghosting Tastenzahl104 (N-Key-Rollover)
Abtastrate1.000 Hz
Onboard-Speicher512 KB
Anzahl dedizierte Makro-Tasten keine
Abmessungen440 x 133 x 37 mm
Gewicht995 g
Kabellänge1,8 m
BesonderheitenRGB-Beleuchtung
Preis (Stand 30.09.2015)~ 111,- Euro

Lieferumfang

  • Tt eSports Poseidon Z RGB Tastatur
  • Bedienungsanleitung

Tt eSports Poseidon Z RGB

Design & Verarbeitung

Die Poseidon Z RGB von Thermaltakes Gaming-Marke Tt eSports basiert auf der Poseidon Z, welche wir in unserem zweiten Tastaturen-Roundup getestet haben und erweitert diese um eine stimmige RGB-Beleuchtung. Ansonsten bleibt alles beim Alten: Die Tt eSports Poseidon Z RGB ist aus Kunststoff gefertigt und kompakt zugeschnitten, sodass sie auch auf knapp bemessenem Platz zum Einsatz kommen kann. Besonders im Gedränge einer privaten LAN-Party dürfte sich daraus ein Vorteil ziehen lassen. Die schwarzen Tasten werden von kräftigen, standardmäßig roten LEDs schick in Szene gesetzt, durch eine Metall-Unterlage wird zudem die aktuelle Beleuchtung der Tasten reflektiert, was den Leuchteffekt zusätzlich verstärkt.

Tt eSports Poseidon Z RGB Beleuchtung Tt eSports Poseidon Z RGB Leertaste

 

Die Tt eSports Poseidon Z RGB ist relativ schlicht gehalten, weiß aber dank RGB-Beleuchtung durchaus auch optisch zu überzeugen

Der Clou an der neuen Poseidon Z RGB-Variante ist natürlich die namensgebende Farbvariation, bei der wir aus dem vollen RGB-Farbspektrum mit seinen 16,8 Millionen Farbtönen wählen können. Die verschiedenen Effekte werden im nächsten Abschnitt genauer erläutert.
Ansonsten ist die Tastatur, wie ihre einfarbige Version, sehr schlicht gehalten. Obwohl Thermaltake oft dazu neigt, seine Produkte mit Gaming-Designelementen mit Tendenz zur Übertreibung zu schmücken, stellt die RGB-Beleuchtung in diesem Fall schon das spektakulärste Element dar. Dedizierte Makro-Tasten kommen ebenso wenig zum Einsatz wie ein eigenes Multimedia-Panel. Die Tasten zur Lautstärke- und Helligkeitsregelung sowie zur Bedienung des Media-Players sind als Zweitbelegung der F-Tasten implementiert worden.
Die Verarbeitung der Poseidon Z RGB ist nicht zu bemängeln. Wir hätten jedoch zu einer optionalen Handballenauflage nicht nein gesagt, Thermaltake hat auf diese aber wohl zugunsten des kompakten Formats verzichtet.

Eigenschaften

Die Tt eSports Poseidon Z RGB verwendet nach wie vor die hauseigenen „Blue Switches“, welche bei jedem Anschlag ein markantes Klicken von sich geben und auf halbem Tastenweg einen spürbaren Widerstand aufbringen, der zum Auslösen der Taste überwunden werden muss. Sie entsprechen damit in etwa den Cherry MX-Blue Switches. Die Tasten bieten N-Key-Rollover, wir können also beliebig viele Tasten ohne Fehlerkennung (Ghosting) gleichzeitig drücken.

Tt eSports Poseidon Z RGB Numblock Tt eSports Poseidon Z RGB Winkel

 

Die Poseidon Z RGB setzt erneut auf hauseigene, mechanische Blue Switches und N-Key-Rollover

Die Tt eSports Poseidon Z RGB bietet keine dedizierten Makro-Tasten, aber eine Software, mit der wir die übrigen Tasten nach Belieben programmieren können. Mit der Funktion Instant Shift können wir festlegen, dass wir wahlweise mit der Strg-, Shift- oder Alt-Taste zwischen verschiedenen Makro-Gruppen wechseln können. Alternativ können wir Makros auch „on the fly“ mit der Tastenkombination FN + F9 aufnehmen. Mit der Tt eSports Software können wir umfangreiche Anpassungen an der Beleuchtung vornehmen und mit verschiedenen RGB-Modi herumspielen. Neben einem durchgehenden Leuchten stehen die Modi Welle, reaktives Aufleuchten, Arrow Flow (bei dem sich ein Leuchten ausgehend von der gedrückten Taste nach links und rechts bewegt) und Ripple zur Auswahl, bei dem unsere Tastenanschläge wie Regentropfen auf einer RGB-Pfütze wirken.

Poseidon Z RGB Lädt Poseidon Z RGB Makro-Programmierung

 

Die Software bietet eine Menge Funktionen, darunter verschiedene Beleuchtungs-Modi, Änderungen werden jedoch stets von langen Ladezeiten begleitet (li)

Ärgerlich an der Software sind die langen Ladezeiten: Nach jeder Anpassung, die auf die Tastatur übertragen werden soll, blicken wir für einige zähe Sekunden auf einen verpixelten Ladebildschirm, bevor die Änderung aktiv wird. Das kennen wir von der Konkurrenz wie Corsair oder Razer besser, wo Änderungen, die wir in der Software vornehmen, teilweise fast zeitgleich auf der Miniatur-Ansicht und dem Original dargestellt werden.

Fazit

Die Tt eSports Poseidon Z RGB unterscheidet sich von ihrer Standard-Version nur unwesentlich. Die Tastatur ist sehr kompakt und schlicht gehalten, bietet mit dem Game Mode und der Möglichkeit, Makros mittels einer Tastenkombination on the fly zu programmieren auch abseits der Software einige Gaming-Funktionen. Das neue Highlight, die RGB Beleuchtung wertet die Poseidon Z RGB optisch deutlich auf und lässt sich anhand mehrerer Modi darstellen. Änderungen in der Software werden von einer nervtötend langen Wartezeit unterbrochen, bevor sie auf der Tastatur in Kraft treten. Beim Gaming kommen uns das volle Anti-Ghosting, die guten, hauseigenen „Blue Switches“ sowie eine Windows-Sperrtaste gelegen.
Der schlichte Vorgänger erhielt für seinen günstigen Preis von 65 Euro den Preis/Leistungs-Award, bei der RGB-Variante setzt Tt eSports den Preis mit rund 120 Euro jedoch deutlich höher an.

award_empf_ttesports-poseidonz-rgb-k

ProContra
  • Verarbeitung
  • N-Key-Rollover
  • gute Blue-Switches
  • stimmige RGB-Beleuchtung
  • lange Ladezeiten in der Software

 

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Robin Cromberg

Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für das Ressort der Gaming-Peripherie von Allround-PC.com zuständig. Zwischen Roundup-Tests zu neuesten Gaming-Tastaturen und Co. testet er für APC außerdem Smartphones, Notebooks oder Gadgets wie Bluetooth-Speaker.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten