Kurztest: Logitech MK850 Performance

Leises, ergonomisches Peripherie-Set für das Büro

Geschrieben von Niklas Schäfer am 07.03.2017.

Das Logitech MK850 Performance Set beinhaltet Maus und Tastatur, die vor allem für den Einsatz im Büro konzipiert sind und sich sowohl am PC als auch am Mac nutzen lassen. Wir haben getestet, wie gut sich das Set für den Einsatz im Büro eignet.

Übersicht

Wenn uns ein Produkt aus dem Hause Logitech vorliegt, handelt es sich zumeist um ein Gaming-Produkt wie das G533 Headset oder die G403 Prodigy Maus. Mit dem MK850 Performance testen wir jedoch ein Peripherie-Set, das eher für die Nutzung im Büro ausgelegt ist.

Technische Daten

Logitech K850 Tastatur

Material

Kunststoff

Schaltertyp

Rubberdome

Anti-Ghosting Tastenzahl

k.A.

Multimediapanel

Nein

Abtastrate

1.000 Hz

Onboard-Speicher

k.A.

Anzahl dedizierte Makro-Tasten 

0

Handballenauflage

Ja, fest installiert

Abmessungen

430 x 25 x 210 mm

Gewicht

733 g (inkl. 2x AAA-Batterie)

Kabellänge

kabellos

Besonderheiten

Wölbung des Tastaturfeldes

Logitech M720 Maus

Material

Kunststoff

Sensortyp

optisch

Auflösung

1.000 dpi

Polling Rate

k.A.

Tastenzahl

8

Abmessungen (L x B x H)

74 x 210 x 25 mm

Gewicht

135 g (inkl. 1x AA-Batterie)

Anschlussart

kabellos: BT/2,4 GHz

Kabellänge

kabellos

Besonderheiten

3-Wege-Scrollrad mit zuschaltbarem Freilauf

Preis

119 Euro

Lieferumfang

  • Logitech K850 Tastatur
  • Logitech M720 Maus

Design & Verarbeitung

Beide Geräte, die Logitech K850 Tastatur und die M720 Maus, sind in einem anthrazitgrauen Farbton gehalten und verfügen über wenige weiße Akzente. Bei der Tastatur sind drei weiße Tasten vorzufinden, über welche die drei verfügbaren Frequenzen zur drahtlosen Verbindung aufgerufen werden können. Die Unterseite beider Geräte ist weiß lackiert, was die schlichte Optik ein wenig auflockert. Zudem verewigt sich der Hersteller auf beiden Eingabegeräten mit einem dezenten Schriftzug.

Bis zu drei Geräte können mit dem Logitech MK850 Performance-Set verwendet werden.

Die Tastatur verfügt abgesehen von den drei Knöpfen für die Wahl der Frequenz über keinerlei Extratasten. Alle gängigen Multimedia-Funktionen lassen sich jedoch mit Tastenkombinationen abrufen. Aufgrund der vielen Beschriftungen fühlt sich der Nutzer anfangs etwas erschlagen, nach einer kurzen Gewöhnungsphase verinnerlicht er die am häufigsten verwendeten Funktionen. Logitech setzt bei der K850 auf eine Wölbung, die für erhöhten Komfort sorgt, weil die Handflächen sowohl auf der stoffbezogenen Handballenauflage als auch den unteren Tasten aufliegen. Bei Bedarf lässt sich der Neigungswinkel mit den Füßen an der Unterseite in drei Stufen anpassen.

Die M720 Maus verfügt neben den beiden Maustasten über fünf Extratasten und ein Drei-Wege-Scrollrad. Die Taste hinter dem Scrollrad schaltet den Freilauf ein beziehungsweise aus, alle vier weiteren Tasten befinden sich an der linken Seite und sind mit dem Daumen zu bedienen. Die drei Tasten im oberen Bereich, hinter denen sich die Funktionen „Vor“, „Zurück“ und „Frequenzwechsel“ verbergen, sind dabei deutlich auffälliger als die weiter unten gelegene Taste. Mit einem leichten Druck nach innen wird sie betätigt und ruft die Anwendungsübersicht auf.


Beide Eingabegeräte sind sehr schlicht gehalten und passen daher in jedes Büro.

Die Verarbeitung der beiden Geräte ist durchaus gelungen. Die Spaltmaße fallen gering aus, die Handballenauflage vermittelt ein hochwertiges Gefühl und die Tasten ziehen Fingerabdrücke nicht magisch an, obwohl sie vergleichsweise dunkel sind.

Eigenschaften

Beide Eingabegeräte sind für den Einsatz im Büro ausgelegt, weshalb wir ihnen unsere Gaming-Tests ersparen. Die Nutzung im Büro legt deutlich andere Schwerpunkte, vor allem kommt es auf Ergonomie, Verlässlichkeit und Lautstärke an. Logitech setzt Membrantasten bei der K850 ein, die mit ihrem weichen Umschaltpunkt ein entspanntes Schreibgefühl bei sehr geringer Geräuschkulisse vermitteln. Gerade, wenn es darum geht, längere Texte zu verfassen macht sich die Wölbung der Tastatur bezahlt: Dadurch, dass die Handflächen an vielen Punkten aufliegen, ermüden die Finger kaum. Nicht selten nutzen wir mechanische Tastaturen, die im Büro für eine nicht auszublendende Lärmbelästigung sorgen. Mal wieder mit einer wirklich leisen Rubberdome-Tastatur zu arbeiten erweist sich als wahrer Genuss für die Konzentration.

 
Das MK850 Performance Set ist sowohl für die Nutzung an einem Mac als auch an einem PC geeignet.

Ähnlich gut wie die Tastatur kann die M720 Maus jedoch nicht abschneiden. Für unseren Geschmack hätte sie etwas größer ausfallen dürfen, um einen besseren Komfort zu gewährleisten. Obwohl sie eher für den Palm-Griff ausgelegt ist, wechseln wir immer wieder unbewusst in den etwas anstrengenderen Klauengriff. Was uns wiederum sehr gut gefällt, ist das Scrollrad. Die klare Rasterung und das Profil lassen einen präzisen Bildlauf zu. Wer eher der Freund von schnellen Bildläufen ist, kann den Freilauf aktivieren.

Fazit

Insgesamt schlägt sich das Logitech MK850 Performance Paket bestehend aus der K850 Tastatur und der M720 Maus ziemlich gut. Obwohl wir bei der aus der Mode gekommenen Form der Tastatur recht skeptisch gewesen sind, können wir den guten Komfort loben. Besonders angenehm ist die geringe Geräuschentwicklung, sowohl für den Nutzer als auch für seine Arbeitskollegen. Die M720 Maus überzeugt nicht ganz, was vor allem an ihrer etwas geringen Größe liegt. Dafür kann sich ihr gehobener Funktionsumfang sehen lassen. Wir hätten uns jedoch wenigstens eine programmierbare Maustaste gewünscht. Das Logitech MK850 Performance Set ist zu einem Preis von 119 Euro erhältlich.

ProContra
  • sehr guter Schreibkomfort
  • keine programmierbare Mautaste
  • geringe Geräuschentwicklung
  • recht hoher Preis
  • kabellose Anbindung
 
  • mit drei Geräten gleichzeitig nutzbar
 

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Schäfer

... ist hauptsächlich für den Bereich "Gaming" zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

Kommentieren

*

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten