Test: EpicGear Defiant

Im hohen Maße individualisierbare Tastatur Gaming-Tastatur

Geschrieben von Niklas Schäfer am 23.01.2017.

EpicGear Defiant Startbild

Die individualisierbare EpicGear Defiant setzt den Käufer nicht auf einen Schaltertyp fest, denn die Gaming-Tastatur ermöglicht ein einfaches Austauschen der hauseigenen EG MMS Switches. Welche weiteren Individualisierungsmöglichkeiten die Tastatur parat hält, verraten wir euch in diesem Test.

Übersicht

EpicGear hat mit der Defiant eine Tastatur im Portfolio, die sich an Individualisten richtet. Die Schalter und Tastenkappen der Tastatur lassen sich mit einem mitgelieferten Werkzeug im Handumdrehen austauschen. Neben der Individualisierung der Schalter können auch weitere Extras wie ein Makrotasten-Panel oder eine Turnier-Handballenauflage installiert werden. Wir haben uns die Tastatur in diesem Test genauer angeschaut.

Technische Daten

Material

Aluminium, Kunststoff

Schaltertyp

mechanisch, austauschbare EG Lila MMS Schaltermodule (EpicGear Modular-Matrix-Structure)

Anti-Ghosting Tastenzahl

N-Key-Rollover

Multimediapanel

Ja, via Anschlussmodul (separat erhältlich)

Abtastrate

125 / 250 / 500 / 1.000 Hz

Onboard-Speicher

128 KB

Anzahl dedizierte Makro-Tasten 

Makrotastenpanel mit 24 Tasten (separat erhältlich)

Handballenauflage

Turnier-Handballenauflage, Ergonomische Handballenauflage (jeweils separat erhältlich)

Abmessungen

455 x 167 x 26 mm

Gewicht

1 Kg

Kabellänge

1,8 m

Besonderheiten

Vollständige LED-Hintergrundbeleuchtung(einfarbig weiß), Lautstärkeregler, Einzeltastenbeleuchtung, 3 USB-Ports, inkl. eines Type-C und einem Audio Anschluss via Anschlussmodul (separat erhältlich)

Preis

~95 Euro

Lieferumfang

  • EpicGear Defiant Tastatur
  • Schnellstartanleitung
  • EpicGear Stickerbogen
  • EG Switch und Keycap 2-in-1 Puller

Design & Verarbeitung

Auf dem ersten Blick wirkt die EpicGear Defiant mit ihrem mattschwarzen Gehäuse wie eine herkömmliche Bürotastatur. Das Gewebeummantelte Kabel sowie der EpicGear-Schriftzug stechen mit neonorangenen Aktzenten aus dem sonst schlichten Design hervor. Die Tastenkappen sitzen in einer matten Aluminiumplatte, das darunterliegende Tastaturgehäuse besteht aus schlichtem schwarzem Kunststoff.

 

Die Defiant erscheint in der Standardkonfiguration eher schlicht, dafür ist die Tastatur gut verarbeitet.

Die Tastatur besitzt mit Abmessungen von 455 x 167 x 26 eine moderate Größe und entspricht von der Tastenanordnung dem Standard-Tastenlayout. Am rechten Rand befindet sich der Nummernblock, darüber sind ein Lautstärkeregler und drei verschiedene LED-Anzeigen vorzufinden.

EpicgEar Defiant - AnschlusskabelBis auf die wenigen orangefarbigen Akzente ist die Tastatur sehr schlicht gehalten.

Die Tastenabdeckungen bestehen aus schwarzem Kunststoff und besitzen eine weiße Hintergrundbeleuchtung. Ein Makrotasten-Panel, ein multifunktionales Anschlussmodul mit USB- und Audio-Anschlüssen, unterschiedliche Handballenauflagen, eine Schutzfolie und verschiedene Tastenkappen sind separat erhältlich. Eine Windows-Lock-Funktion, um dem unfreiwilligen Minimieren von Programmen oder Spielen vorzubeugen, ist ebenfalls integriert.

Mit dem mitgelieferten Werkzeug können die Schalter und Tastenabdeckungen ausgetauscht werden.

Die EpicGear Defiant bietet ohne separat erhältliches multifunktionales Anschlussmodul keine eigenen USB- oder Audio-Anschlüsse. Das Anschlusskabel ist schwarz/orange gesleevt und wird über USB 2.0 an den Computer oder das Notebook angeschlossen. Die Verarbeitung der Defiant wirkt durch die robuste Aluminiumplatte und die hochwertigen EG Lila MMS Schalter im Gesamteindruck sehr gut. Dem stehen die bei Tageslicht etwas schwache Ausleuchtung der Schaltermodule sowie die fehlende RGB-Beleuchtung gegenüber.

Eigenschaften & Software

Die Defiant Gaming-Tastatur verfügt über die hauseigenen lilafarbigen Schalter des Herstellers, welche sich durch eine taktile Rückmeldung mit hörbaren Klickpunkt auszeichnen. Das gewöhnungsbedürftige Klickgeräusch kann jedoch gerade bei längerer Nutzung negativ auffallen. Dafür können die Tastenkappen und Schalter mühelos mit dem mitgelieferten Werkzeug ausgetauscht werden.

Mit im Lieferumfang befinden sich jeweils acht graue, orange und lila Schalter von EpicGear.

Zur Auswahl stehen graue (linear), orangene (taktil) und lila (taktil mit hörbarem Klickpunkt) Schalter. Zudem erleichtert diese Eigenschaften die Reinigung der Defiant. Die Tastatur verfügt zudem über eine weiße LED-Hintergrundbeleuchtung, mit der jede einzelne Taste illuminiert werden kann. Über eine Software lässt sich die Beleuchtung anpassen, um beispielsweise nur die WASD-Tasten zu beleuchten.

EpicGear Defiant TreiberIn der Software können wir vier Profile hinterlegen, um für unsere Lieblingsspiele stets die richtigen Einstellungen parat zu haben.

Die Software stellt fünf vorgefertigte Beleuchtungsmodi zur Verfügung. Zudem lassen vier vollständig personalisierbare Profile programmieren. Damit auch jeder Tastenanschlag im Spiel umgesetzt wird, beherrscht die Tastatur Anti-Ghosting mit N-Key-Rollover. Über die Software lässt sich auch der Gaming-Modus aktivieren, der die Windows-Taste deaktiviert und ein ungestörtes Gaming Erlebnis garantiert.

Fazit

EpicGear spricht mit der Defiant insbesondere Kunden an, die ihre Tastatur gerne den persönlichen Vorlieben anpassen möchten. Allein die Möglichkeit, alle Tastenkappen sowie Schalter austauschen zu können, ist außergewöhnlich. Positiv gefallen uns auch die hohe Verarbeitungsqualität sowie das schlichte geradlinige Design mit der hochwertigen Aluminiumplatte. Die Gaming-Tastatur wirkt trotz der weißen Einzeltastenbeleuchtung und den vielen Individualisierungsmöglichkeiten nicht zu verspielt und futuristisch. Punkten können vor allem die frei wählbare Makro-Tastenbelegung, die verschiedenen programmierbaren Beleuchtungsmodi, die Lautstärkeregelung per Drehregler und die Möglichkeit, Mediatasten als Zweitbelegung festzulegen. Eigene USB- oder Audio-Anschlüsse sowie eine vorinstallierte Handballenablage suchen wir hingegen vergeblich. Diese müssen separat erworben werden, bei einem Preis von rund 95 Euro wäre ein USB-Anschluss durchaus angebracht gewesen. Die schier endlosen Personalisierungsmöglichkeiten sowie die Vielzahl an optional erhältlichen Erweiterungen könnten jedoch viele Käufer erschlagen und vom Kauf abbringen. Wer hingegen auf der Suche nach einer Tastatur mit hohem Individualisierungsgrad ist, dürfte bei der EpicGear Defiant genau an der richtigen Adresse sein.

EpicGear-Defiant-Innovation

ProContra
  • andockbare Erweiterungen…
  • … die separat erworben werden müssen
  • Verarbeitungsqualität
  •  etwas geringe Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung bei Tageslicht
  • austauschbare Schalter & Tastenkappen
 
  • Einzeltastenbeleuchtung
 
  • Anti Ghosting mit N-Key-Rollover
 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Schäfer

... ist hauptsächlich für den Bereich "Gaming" zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

Kommentieren

*

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten