Test: Corsair LL120 RGB Lüfter

Drei RGB-Lüfter mit Steuereinheit und Hub

Geschrieben von Robin Cromberg am 12.10.2017.

Wenn eine kunterbunte Flagge am Horizont gehisst wird, weiß inzwischen jeder, dass nicht irgendein dahergekommener Freibeuter naht, sondern Käpt’n RGB-Bart Corsair höchstpersönlich. Dieses Mal hat der kalifornische Hersteller mit den Corsair LL120 RGB ein neues Lüfterset im Angebot, welches nicht nur schick in allen erdenklichen Farben leuchten, sondern dabei noch auf die Beleuchtung anderer Corsair-Produkte abgestimmt werden kann.

Übersicht

Wenn Corsair einmal die möglichen, mit RGB-LEDs ausschmückbaren PC-Komponenten ausgehen, werden halt erprobte Konzepte ausgebaut: An beleuchteten oder sogar RGB-Lüftern mangelte es nicht gerade im Sortiment, dennoch geht Corsair mit 16 auf zwei separate Leuchtzonen aufgeteilten RGB-LEDs und einer USB-Steuerkonsole noch einmal in die Vollen.

Technische Daten

Maße120 x 25 mm
MaterialKunststoff
Lautstärke (12V)24,8 dB(A)
Drehzahl600 – 1.500 U/Min
Airflow (12V)43,25 cfm
Spannung7 – 13,2V
Anschluss4-Pin
Preis99,90 Euro

 

Lieferumfang

  • 3x Corsair LL120 RGB
  • Lüfter-Hub
  • Corsair Lighting Node Pro
  • Montagezubehör
  • Bedienungsanleitung

Design und Technik

Corsair geizt bekannterweise nicht mit RGB-Elementen, wie an aktuellen Beispielen aus der wortwörtlich bunten Welt der Gaming-Peripherie, etwa dem Corsair Void Pro RGB USB oder Corsair Glaive RGB, regelmäßig zu sehen ist. Demnach bekommt auch jeder einzelne der insgesamt drei Corsair LL120 RGB Lüfter dieses Bundles stolze 16 RGB-LEDs spendiert. Diese verteilen sich auf zwei Leuchtringe, von denen sich einer am Drehpunkt und einer um die Lüfterblätter herum befindet.

Corsair-LL120-RGB-unbeleuchtet Corsair-LL120-RGB-Einzelnd

Das Herzstück des Lüfters ist aus milchig-durchsichtigem Kunststoff gefertigt, sodass der Leuchteffekt von den beiden Leuchtringen gleichmäßig verteilt werden kann (Bilder: Corsair)

Die Lüfterblätter selbst sind aus dem gleichen milchig-transparenten Kunststoff gefertigt, sodass sie den Leuchteffekt im Betrieb verstärken, insgesamt wird somit der gesamte Rotor gleichmäßig ausgeleuchtet. Diese 16 LEDs lassen sich im Rahmen des 16,8 Millionen Töne umfassenden RGB-Farbspektrums vielseitig beleuchten, wobei das Farbschema und Beleuchtungseffekte über das mitgelieferte Corsair Lighting Node Pro ausgewählt werden. Über dieses Node PRO können die Corsair LL120 RGB Lüfter zudem farblich auf andere „Corsair Link“ unterstützende Produkte wie beispielsweise Peripheriegeräte abgestimmt werden.

Corsair-LL-120-RGB-Aufbau

Die Ausleuchtung erscheint durch die 16 verbauten LEDs sehr gleichmäßig

Installation

Um den vollen Funktionsumfang des Corsair LL120 RGB auszuschöpfen, werden bis zu sechs Lüfter zunächst sowohl mit dem Mainboard, als auch mit dem Lüfter-Hub verbunden. Weiter geht es mit dem Lighting Node Pro, welches obligatorisch für die Kontrolle der Beleuchtung ist. Dieses wird per USB-Verbindung mit dem Mainboard und per 3-Pin mit dem Hub gekoppelt. Anschließend wird die Software Corsair LINK benötigt, um zwischen klassischen RGB-Beleuchtungsmodi wie der Regenbogen-Welle und statischen Beleuchtungen zu wechseln, auch kann dort ein Beleuchtungsschema auf das gesamte System angewandt werden.

Corsair-LL120-RGB-Steuerung Corsair-LL120-RGB-Hub

Mit dem Lighting Node Pro (links) und dem Lüfter-Hub (rechts) wird das volle Potential der LL120 RGB ausgeschöpft (Bilder: Corsair)

Haben wir alle Komponenten angeschlossen, ist zu guter Letzt noch ein wenig Kabelmanagement fällig, denn mit drei Lüftern und zwei jeweils doppelt angeschlossenen Steuerungen kommen einige Kabel zusammen, die außer Sichtweite verstaut werden wollen.

LL120 RGB

In der Software Corsair LINK können wir Anpassungen für die Beleuchtung der Lüfter vornehmen und diese sogar auf die des restlichen Systems abgleichen

Kühlung

Der 120-mm-Rotor des Corsair LL120 RGB erreicht Drehzahlen von bis zu 1.500 Umdrehungen pro Minute und erzeugt somit ein Födervolumen von 43,25 cfm (Kubikfuß pro Minute), was in etwa 73,48 m³/h entspricht. Corsair gibt eine maximale Lautstärke von 24,8 Dezibel an, nach einem Test in der Redaktion können wir bestätigen, dass die Lüfter auch unter Volllast äußerst leise arbeiten und nicht mehr als ein kaum hörbares Summen von sich geben.

Corsair-LL120-RGB-Blau

Wer es weniger bunt mag, kann auch eine statische und einfarbige Beleuchtung auswählen (Bild: Corsair)

Fazit

Wer sich sein Gaming-System nicht nur mit Blick auf starke Leistung, sondern auch auf auffällige Präsentation zusammenstellt, der hat vielleicht bereits das eine oder andere Corsair-Produkt in sein Arrangement aufgenommen. Die Verarbeitung des Corsair LL120 RGB ist von hoher Qualität, wie man es von anderen Produkten des Herstellers gewohnt ist, zudem ist die RGB-Beleuchtung sehr gut implementiert. Ein flüsterleiser Betrieb rundet das Paket ab, welches zudem in mehreren Preisstufen erhältlich ist, je nach Zahl und Größe der Lüfter. Das Komplettpaket mit drei 120-mm-Lüftern und der Lighting Node Pro Steuerung ist für 99,90 Euro zu haben, was angesichts Umfang und Produktqualität zwar nicht allzu überteuert, allerdings auch kein Schnäppchen ist.

ProContra
  • Verarbeitungsqualität
  • Preis
  • gleichmäßige Ausleuchtung
 
  • leiser Betrieb
 
  • optische Anpassungsmöglichkeiten per Steuerkonsole
 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Robin Cromberg

Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für das Ressort der Gaming-Peripherie von Allround-PC.com zuständig. Zwischen Roundup-Tests zu neuesten Gaming-Tastaturen und Co. testet er für APC außerdem Smartphones, Notebooks oder Gadgets wie Bluetooth-Speaker.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten