Die Logitech G Pro Wireless scheint auf den ersten Blick mit einem minimalistischen Design und wenigen Funktionen ausgestattet zu sein. Wieso die Maus trotzdem ideal für alle kompetitiven Gamer ist, erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Übersicht

Logitech bringt eine kabellose Version der Logitech G Pro auf dem Markt, die laut Hersteller über mehrere Jahre in Kooperation mit bekannten eSport-Teams wie G2, London Spitfire und Team Solomid designed wurde. Auf den ersten Blick sehr unscheinbar, aber mit den besten Komponenten ausgestattet, soll die Logitech G Pro Wireless die geeignete Maus für jeden kompetitiven Spieler sein. Dies haben wir natürlich beim Wort genommen und die Maus im Praxistest auf Herz und Nieren getestet.

Lieferumfang

  • Gaming-Maus
  • USB-Ladekabel
  • USB zu Mikro-USB Adapter
  • vier zusätzliche Seitenstücke
  • Lightspeed Empfänger

Design und Verarbeitung

Die Maus ist symmetrisch geformt und somit für Links- und Rechtshänder nutzbar. Im Vergleich zu anderen Gaming-Mäusen befindet sich die Maus hinsichtlich der Größe leicht unter dem Durchschnitt, sie ist 125 mm hoch, 63,5 mm breit und 40 mm tief.

Durch die symmetrische Form ist die Maus für Rechts- und Linkshänder ausgelegt

Obwohl meine Hände mit 20 cm Höhe und 10,5 cm Breite recht groß sind und ich normalerweise große ergonomische Mäuse wie die Zowie EC1 gewohnt bin, war die Maus überraschenderweise angenehm zu halten. Durch das nur 1 mm dünne Kunststoffgehäuse bringt die Logitech G Pro Wireless gerade einmal 80 Gramm auf die Waage, während die kabelgebundene Variante 130 Gramm wiegt. Insgesamt sind acht Tasten auf der Maus verbaut: Die zwei Haupttasten, eine Mausradtaste und an jeder Seite befinden sich jeweils zwei Seitentasten. Außerdem kann mit einer Taste, die sich unter der Maus befindet, die DPI eingestellt werden.

Nicht benötigte Seitenteile können abgenommen werden

Die Seitentasten lassen sich außerdem durch vier zusätzliche Tasten unterschiedlicher Beschaffenheit, die im Lieferumfang enthalten sind, austauschen. Auch lassen sich nicht benötigte Außentasten komplett entfernen, wodurch die Maus nochmal etwas leichter wird. Das komplette Gehäuse ist aus der gleichen Art Kunststoff gefertigt, gummierte Flächen gibt es keine. Die Maus ist sehr minimalistisch gehalten und lediglich das charakteristisch leuchtende Logitech-Logo ist auffallend.

Eigenschaften

Obwohl die Gaming-Maus vergleichsweise wenige Funktionen hat, setzt man bei den einzelnen Komponenten auf eine hohe Qualität. Ein präziser Sensor, ausreichende Akkulaufzeit und eine lange Haltbarkeit sorgen auch über längere Zeit für ein frustfreies Spielvergnügen.

Sensor

Die Logitech G Pro Wireless verwendet den neuen Logitech Hero16k Sensor, was für High Efficiency Rated Optical steht. Der Nutzer kann durch diesen zwischen einer Mausempfindlichkeit von 100 dpi bis 16.000 dpi wählen. Außerdem wurde die Mausgeschwindigkeit im Vergleich zur kabelgebundenen Version von 300 ips (Inches per second) auf 400 ips angehoben und kommt somit besonders den Spielern mit einer niedrigen Maussensitivität zu Gute. Kabellose Mäuse wurden in der Vergangenheit besonders von Gamern eher gemieden, da diese meistens sehr schwer waren und unter erhöhtem Input-Lag litten.

Logitech-G-Pro-Wireless backDie DPI kann man auch ohne Software per Knopf ändern

Dass dies jedoch nicht mehr zeitgemäß ist, bestätigt Logitech nun erneut mit der G Pro Wireless. Im Praxistest wurde der Sensor im Spiel Counter-Strike: Global Offensive in mehreren Stunden auf Herz und Nieren getestet. Besonders fiel das leichte Gewicht positiv auf und machte die Maus beim Spielen fast unbemerkbar. Auch der präzise Sensor und die erhöhte Mausbeschleunigung kamen mir mit einer niedrigen Sensitivität von 1.5 und 400dpi bei schnellen Mausbewegungen zu Gute, zudem kann das Mausrad kann viel flüssiger und präziser als das meiner Zowie Maus benutzt werden. Des Weiteren soll durch das mechanische Tastenfederspannungssystem die benötigte Kraft zum Auslösen gesenkt und die Präzision erhöht werden. Im Test fiel diese Eigenschaft besonders stark auf, da es beim Schießen nicht mehr zu störenden Doppelklicks kam.

Batterie

Die LiPod Batterie soll ohne Beleuchtung für 60 Stunden ununterbrochenes Spielvergnügen sorgen. Wird die Standardbeleuchtung jedoch aktiviert, kann die Maus für 48 Stunden genutzt werden. Dies sollte im Normalfall somit auch für mehrtägiges Spielen ohne erneutes Aufladen ausreichen, was sich im Praxistest bestätigte. Die Akkulaufzeit hängt aber von den einzelnen gewählten Beleuchtungseinstellungen ab.

Wenn die Batterie leer geht, kann die Maus auch mit dem Kabel angeschlossen werden

Wenn die Batterieleistung jedoch trotzdem einmal während des Spielens ihr Ende erreicht, kann die Maus per USB-Kabel an den Computer angeschlossen und somit beim Spielen aufgeladen werden. Ebenfalls unterstützt die Maus Logitechs eigene Wireless-Charging-Technologie Powerplay. Dabei wird die Maus über ein spezielles Mauspad induktiv auch während des Spielens aufgeladen. Dies ist jedoch mit 129 Euro UVP nicht gerade günstig.

Haltbarkeit

Auch in Sachen Haltbarkeit soll die Maus überzeugen können. Laut Hersteller können die Mausfüße bis zu 250km² und die Tasten 50 Millionen Klicks überstehen. Um dies zu unterstreichen bietet Logitech eine eingeschränkte Herstellergarantie von zwei Jahren auf die Logitech G Pro Wireless.

Software

Die Gaming-Maus kommt außerdem mit einer optionalen Software daher, über die verschiedene Einstellungen getätigt werden können. Alle acht Tasten auf der Maus lassen sich hier individuell einstellen, zudem können Anzahl und Höhe der DPI-Stufen in 50er Schritten ganz nach eigenem Belieben umgestellt werden.

Auch die RGB-Beleuchtung auf der Oberseite kann aus 16,8 Millionen Farben und vielen Effekten beliebig verändert werden. Positiv fällt außerdem auf, dass die Maus einen internen Speicher besitzt, wodurch die Einstellungen auch auf anderen Computern verfügbar sind. Des Weiteren können interessante Informationen wie die Häufigkeit oder die Dauer eines Tastendrucks durch die Heatmap-Funktion grafisch dargestellt werden.

Fazit

Die Logitech G Pro Wireless ist momentan in Sachen Qualität und Präzision eine der besten kabellosen Mäuse auf dem Markt. Wir empfehlen die Maus vorher auszutesten, um festzustellen, ob die Form für die eigene Hand geeignet ist. Auch der Preis ist mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 149 Euro, trotz der hohen Qualität, sehr hoch angesetzt. Im Vergleich zu anderen Mäusen wie beispielsweise der G903 verfügt die Logitech G Pro Wireless über recht wenige Funktionen und es fehlt auch ein Zusatzgewicht, das bei Bedarf eingelegt werden könnte. Diese Kriterien zeigen unmissverständlich, dass die Maus wirklich sehr auf kompetitive Esportler ausgelegt ist, die Wert auf eine hohe Qualität und einen präzisen Sensor legen. Wer stattdessen viele Funktionen bzw. Zusatztasten und Gimmicks bei einer Gaming-Maus schätzt, sollte daher lieber auf andere Produkte zurückgreifen. Kompetitive Spieler, die im Spiel eine sehr präzise und leichte Maus benötigen, kommen hingegen voll auf ihre Kosten.

award_empfehlung_Logitech-G-Pro-Wireless

Pro

  • sehr präziser Sensor
  • geringes Gewicht
  • hohe Akkulaufzeit
  • angenehme Form für beide Hände

Contra

  • wenige Funktionen
  • hoher Preis

 


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.