Ein nahezu komplett weißes Design mit einer auffälligen RGB-Beleuchtung für Lüfter und Pumpenblock, welche Wünsche bleiben da noch offen? Genau das hat sich wohl Cooler Master gefragt und mit der MasterLiquid ML240 Illusion White Edition eine AiO-Wasserkühlung mit genau dieser Kombination auf den Markt gebracht. Doch soll nur der Look beeindrucken oder stimmt auch die Kühlleistung? Das haben wir in diesem Bericht für euch getestet.

Im letzten Jahr konnte uns Cooler Master mit der MasterLiquid ML240L V2 RGB besonders in puncto Preis-Leistung überzeugen. Die AiO-Wasserkühlung vereinte eine gute Leistung mit einer schicken RGB-Beleuchtung zum günstigen Preis. Mit der MasterLiquid ML240 Illusion geht nun ein weiteres Modell an den Start, welches tatsächlich viele Details der letztjährigen Variante übernimmt – nur mit einem aufgefrischten Design. Preislich bietet Cooler Master die AiO-Wakü für 119,99 Euro* UVP mit 240 mm bzw. 139,99 Euro UVP mit 360 mm an. Während es die große Variante nur in Schwarz gibt, steht das kleinere Modell sowohl in Schwarz als auch Weiß zur Auswahl. Wir wählten da natürlich ohne zu zögern die White Edition – sorgt „Weiß + RGB“ eigentlich für noch mehr FPS? 🤔😉

Der Lieferumfang setzt sich aus der AiO-Wasserkühlung, zwei ARGB-Lüftern (MasterFan MF120 Halo) sowie Montagezubehör zusammen. Dazu gibt es eine übersichtliche Bedienungsanleitung, einige Anschlusskabel (Y-Adapter für Lüfter, ARGB-Anschluss) sowie eine kleine Tube Wärmeleitpaste. Eine sehr praktische Ergänzung ist der ARGB-Controller (2. Generation), mit dem ihr die Beleuchtung auch ohne einen ARGB-Anschluss am Mainboard kontrollieren könnt, mehr Details dazu später.

Design & Eigenschaften

Wie der Name schon andeutet, möchte die MasterLiquid ML240 Illusion besonders durch ihre knallige RGB-Beleuchtung für Aufsehen sorgen. Hierfür hat sich Cooler Master nicht nur für „einfache“ RGB-Lüfter entschieden, sondern die neuen MasterFan MF120 Halo in den Karton gepackt. Das Lüfter-Duo besitzt jeweils 24 (!) adressierbare LEDs, die sowohl Lüfterblätter als auch zwei Ringe im Lüftergehäuse beleuchten. Zu den bereits vorhandenen 48 LEDs kommen dann noch 12 weitere ARGB-LEDs auf dem Pumpenblock, die das milchige, lichtdurchlässige Gehäuse hervorheben. Die insgesamt 60 adressierbaren LEDs sorgen dann für eine ausgesprochen ansehnliche Beleuchtung, die jedoch nicht jedermanns Geschmack sein kann.

Das Design der White Edition ist nahezu komplett in Weiß gehalten, nur die Pumpenbasis ist Grau. Ein Kompliment gibt es für den doch sehr konstanten Weißton, der sonst nicht immer gut getroffen wird – besonders zwischen unterschiedlichen Materialien wie Metall und Kunststoff. Auf der Oberseite des Pumpenblocks gibt es eine runde Abdeckung mit gebürstetem Finish und Cooler Master Logo Silhouette. Ein feines Detail: ihr könnt das Cover um einige Grad drehen, solltet ihr die WaKü nicht mit den Schläuchen nach rechts montieren können. Die Verarbeitung ist insgesamt auf einem hohen Niveau, wir konnten keine Unregelmäßigkeiten oder Mängel feststellen. Cooler Master vergibt eine 3-jährige Herstellergarantie.

Cooler Master nutzt, wie auch schon mit der MasterLiquid ML240L V2 RGB (Test), eine Zwei-Kammern-Pumpe der 3. Generation mit bis zu 2.300 rpm. Sie soll eine erhöhte Kammerkapazität sowie einen besseren Flüssigkeitsaustausch ermöglichen, die Lebenserwartung liegt bei 70.000 Stunden. Auf der Unterseite ist eine Kühlfläche aus Kupfer zu sehen, allerdings ist diese nicht vernickelt. Die Kühlflüssigkeit gelangt dann über stoffummantelte Schläuche in den 240 mm großen Aluminium-Radiator, der 27,2 cm dick ist.

Bewährte Technik aus der MasterLiquid-Serie

Die beiden Lüfter nutzen ein Rifle-Lager, arbeiten bei 650 bis 1.800 rpm (± 10 %) und sollen eine Laufzeit von bis zu 160.000 Stunden bieten. Montieren könnt ihr die AiO-Wasserkühlung dabei auf den aktuellen Mainstream-Sockeln von AMD (AM4, AM3(+), AM2(+), FM2(+), FM1) und Intel (LGA 115x, 1200, 1366, 2011(-v3), 2066). Die größeren AMD-Sockel TR4, sTRX4 und SP3 werden nach aktuellem Stand nicht unterstützt.

Die Pumpe wird über einen 3-pin Anschluss mit dem Mainboard verbunden, das Lüfter-Duo lässt sich praktischerweise über einen Y-Adapter mit nur einem 4-pin Stecker anschließen. Für die ARGB-Beleuchtung wird ebenfalls ein Y-Adapter genutzt, der zwei proprietäre Anschlüsse zu einem 3-pin ARGB-Port zusammenführt. Sollte euer Mainboard hingegen einen 4-pin RGB-Anschluss besitzen, könnt ihr den im Lieferumfang enthaltenen ARGB-Controller (2. Generation) nutzen. Dieser kann insgesamt drei ARGB-Komponenten aufnehmen und diese über die interne USB-Anbindung mit der MasterPlus-Software steuern. Natürlich lässt sich die Beleuchtung auch mit einer Mainboard-Software kontrollieren, zum Beispiel ASUS Aura Sync, MSI Mystic Light, etc.

Kühlleistung

Die Montage ist im Allgemeinen sehr angenehm, die Wasserkühlung ist schon nach wenigen Schritten auf unserem Testsystem installiert. Zwar finden wir die Thumbscrews zur Lüftermontage auf dem Radiator eine gute Idee, schlussendlich muss der Schraubendreher dennoch zum Festziehen zum Einsatz kommen. Zudem könnten die doch recht hohen Schraubenköpfe unnötigerweise in Berührung mit Hardware kommen, beispielsweise bei hohen RAM-Modulen und einer Montage im Deckel. Noch ein kleiner Tipp: überlegt euch vorher gut, auf welcher Seite des Radiators die Lüfterkabel hervorkommen sollen. Das erspart euch Kopfschmerzen beim Kabelmanagement danach.

Für unseren Praxistest haben wir die Cooler Master MasterLiquid ML240 Illusion White Edition auf einem Intel Core i9-7900X installiert, der wiederum auf einem ASUS ROG Rampage VI Extreme Encore sitzt. Anschließend haben wir das Testsystem sowohl im Leerlauf als auch unter Volllast getestet, hierfür kommt der CPU-Z Stresstest zum Einsatz. Der Temperaturverlauf (Raumtemperatur: ca. 22 °C) wurde mit der Software HWMonitor sowie CoreTemp aufgezeichnet.

Testsystem:

  • Prozessor: Intel Core i9-7900X, 10 Kerne (20 Threads), 3,3 GHz (Standard), 4,3 GHz (Turbo), Turbo Boost & Hyperthreading aktiviert
  • Mainboard: ASUS ROG Rampage VI Extreme Encore
  • Arbeitsspeicher: 32 GB Kingston HyperX Predator RGB DDR4-2933
  • Systemlaufwerk: 512 GB ADATA XPG SX8000 PCIe 3.0 x4 M.2 SSD
  • Grafikkarte: KFA GeForce RTX 3070 SG
  • Betriebssystem: Windows 10 Professional x64



In der Praxis ordnet sich die MasterLiquid ML240 Illusion mit 54 °C unter Volllast eher im Mittelfeld ein, bietet aber nach wie vor eine durchaus solide Kühlleistung und muss sich vor der teils höherpreisigen Konkurrenz nicht verstecken. Da die Pumpentechnik auf der MasterLiquid ML240L V2 RGB basiert, waren ähnliche Werte zu erwarten. Dennoch ist die Leistung unter Last definitiv noch ausbaufähig.

Die Lautstärke ist mit durchschnittlich 36 dB (bei ca. 70 % Drehzahl, 1.300 rpm Lüfter, 1.700 rpm Pumpe) recht angenehm, bei voller Leistung (also 100 % Drehzahl) steigert sich der Wert auf durchschnittlich 42 dB. Im Leerlauf konnten wir durchschnittlich 29 dB messen, hier erreicht die AiO-Wasserkühlung mit 25 °C einen ebenfalls guten Wert. Die Leistung geht also soweit in Ordnung, das RGB-Spektakel scheint jedoch ganz klar im Vordergrund zu liegen.

Preisvergleich

Fazit

Die MasterLiquid ML240 Illusion White Edition ist ohne Frage eine AiO-Wasserkühlung für RGB-Liebhaber. Natürlich gibt es bereits unzählige Modelle mit bunter Beleuchtung, doch Cooler Master schafft es mit den Halo-Lüftern und dem rundum beleuchteten Pumpenblock noch einen draufzusetzen. Die Leistung ist auf einem soliden Level, allerdings noch ausbaufähig. Dafür ist die Lautstärke insgesamt jedoch als sehr angenehm zu bezeichnen, wenn auch nicht auf Silent-Niveau. Pluspunkte gibt es für die unkomplizierte Montage, die einfache Beleuchtungssteuerung per ARGB-Stecker auf dem Mainboard und die inkludierte Alternative in Form ARGB-Controllers für Nutzer mit inkompatiblem Mainboard. Dieser lässt sich intern einfach per USB anschließen und ermöglicht so die Steuerung über die MasterPlus-Software. Für einen Preis von knapp 120 Euro bekommt ihr ein rundes Gesamtpaket, allerdings ganz klar mit Fokus auf die Optik. Erhältlich ist die AiO-Wakü unter anderem bei Amazon*.

CPU-Kühler
Allround-PC.com
05/2021
Cooler Master MasterLiquid ML240 Illusion White Edition
Empfehlung

Pro

  • solide Kühlleistung
  • angenehmer Geräuschpegel
  • schnelle, unkomplizierte Montage
  • einzigartige Optik + auffällige ARGB-Beleuchtung
  • hochwertige Verarbeitung
  • ARGB-Controller als Alternativsteuerung im Lieferumfang

Contra


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst.
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.