Kabellose PCs mit Intel „Skylake“ Prozessor?

1 Min. lesen
News  / Robin Cromberg

Sp√§testens seit der k√ľrzlich geendeten IFA 2014 ist bekannt, dass die ersten Ger√§te mit Intel Core M unterwegs sind. Doch auf dem Intel Developer Forum hat der Chip-Hersteller nun bereits den Nachfolger angek√ľndigt, der auf den Namen Intel Skylake h√∂ren soll. Dieser soll nicht nur gleicherma√üen PCs, Laptops und Tablets mit Power versorgen, sondern laut Intel in Zukunft auch vollst√§ndig kabellose PCs erm√∂glichen.

Nein, hier hat sich kein Schreibfehler eingeschlichen, die Rede ist tats√§chlich von kompletten Desktop-PCs, die in wenigen Jahren ohne jeglichen Kabelsalat auskommen sollen. Den Strom, der ben√∂tigt wird, um sowohl den PC, als auch dazugeh√∂rige Peripherieger√§te und Bildschirme anzutreiben, k√∂nnte etwa Rezence liefern – eine Technologie, die Strom per Magnetresonanz √ľbertr√§gt. Intel f√ľhrte diese Technologie anhand eines Tisches vor, unter dem ein solches System installiert war, und der gleich mehrere darauf befindliche Ger√§te gleichzeitig laden konnte.


Video: Erst vor kurzem konnten wir einen Blick auf die Intel Core M CPUs werfen, nun stellt Intel bereits den Nachfolger vor.

 

Die neuen Intel Skylake CPUs m√ľssen – falls Intel das Versprechen, sie in PCs, Laptops und Tablets zu verbauen, einzuhalten gedenkt – dementsprechend sowohl sparsam arbeiten, um einen l√ľfterlosen Betrieb in Tablets und Notebooks zu gew√§hren, als auch auf der anderen Seite hohe Leistungen liefern, damit PC-Nutzer und besonders Gamer nicht in die R√∂hre schauen.¬†
Bei den Broadwell-Prozessoren kam es zu diversen Schwierigkeiten in der Entwicklung, sodass sich die Auslieferung stark verz√∂gerte. Obwohl – oder eher gerade weil – die Intel Skylake Modelle ebenfalls auf der neu eingef√ľhrten 14-Nanometer-Architektur basieren, sind diesmal jedoch keine solchen Verz√∂gerungen zu erwarten. Denn bis zur geplanten Auslieferung gegen Ende 2015 soll diese Art der Fertigung bereits Routine sein.


Quellen :

winfuture.de
cnet.com


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.