Asus ROG Maximus VIII Impact Mini-ITX-Mainboard vorgestellt

Kompaktes Mainboard für Übertakter 2 Min. lesen
News  / Niklas Ludwig

Mit dem ROG Maximus VIII Impact stellt Asus sein neustes Mainboard im Mini-ITX-Formfaktor vor. Das Mainboard ist für Intels neue Skylake-Prozessoren ausgelegt und verbaut einige Komponenten senkrecht, um Platz zu sparen.

Das Asus ROG Maximus VIII Impact ist mit dem Sockel LGA 1151 ausgestattet und nimmt somit die neuen Skylake-Prozessoren von Intel auf. Um auf dem kleinen Mini-ITX-Formfaktor alle Komponenten unterbringen zu können, das Impact misst lediglich 17 x 17 Zentimeter, befinden sich die digitalen Spannungsregler auf einer separaten Platine, die senkrecht auf das Mainboard gesteckt ist. Mit dem SupremeFX III Audiochip verhält es sich ähnlich, da dieser ebenfalls in Form eine Steckkarte auf das Mainboard gesteckt ist. Die Soundkarte besitzt einen Kopfhörerverstärker und beleuchtete Anschlüsse. Nichicon-Kondensatoren sollen einen erstklassigen Klang gewährleisten. Damit keine anderen Geräte ihre Interferenzen an die Soundkarte weiterleiten können, hat Asus diese mit einer extra Abschirmung versehen.

Asus ROG Maximus VIII Impact - Senkrecht gesteckte WandlerDie digitalen Spannungswandler und die Soundkarte sind beim Maximus VIII Impact senkrecht gesteckt

Trotz seiner geringen Bauweise soll das Mainboard aktuelle Hardware bis an ihr Maximum ausreizen können. Asus verspricht einen Base Clock von bis zu 400 Megahertz, wodurch sich das Mainboard auch für Übertakter eignet. Zwei DIMM-Slots nehmen maximal 32 GB DDR4-Arbeitsspeicher mit Taktfrequenzen von bis zu 4.133 MHz entgegen. Im Gegensatz zu seinen größeren Familienmitgliedern, wie dem Maximus VIII Hero, verwendet das Impact einen U.2-Anschluss für SSDs. SATA-Laufwerke können über einen der maximal vier SATA-Anschlüsse betrieben werden. An weiteren Anschlüssen bietet das Maximus VIII Impact zwei USB-3.1-Ports (1x Typ A und 1x Typ C) sowie sechs USB-3.0-Anschlüsse.

Asus ROG Maximus VIII Impact - DraufsichtDurch das kompakte Mini-ITX-Format misst das Impact gerade einmal 17 x 17 Zentimeter

Ins Internet gelangt das Mainboard über einen Intel Ethernet-Anschluss, der mit der LANGuard-Technologie gegen Spannungsspitzen ausgerüstet ist, oder über ein WLAN-Modul. Dieses beherrscht den aktuell schnellsten Standard WLAN 802.11 ac und funkt über zwei Antennen. Asus gibt die Verfügbarkeit mit Mitte/Ende Oktober an. Der Preis beträgt 249 Euro unverbindliche Preisempfehlung.

Wir konnten uns direkt im Asus Hauptquartiert in Taiwan einen Eindruck vom Maximus VIII Impact machen und haben es uns in einer kurzen Präsentation vorstellen lassen, die wir euch nicht vorenthalten wollen.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.