HIS R9 Nano 4GB HBM: Kompakte Grafikkarte vorgestellt

Leistungsstarke Grafikkarte für kleine Gehäuse
News  / Niklas Ludwig

Der Grafikkartenspezialist HIS hat die HIS R9 Nano 4GB HBM vorgestellt. Der kleine Ableger der Fury X soll neben hoher Leistungsreserven mit einer kompakten Bauweise punkten, wodurch der Einbau in kleine PC-Gehäuse möglich sein soll.

Wie bereits die Fury X (zum Test) setzt auch die HIS R9 Nano 4GB HBM auf den High Bandwidth Memory. Dieser wird im Gegensatz zu klassischem GDDR5-Speicher nicht nebeneinander aufgebracht, sondern übereinander gestapelt. Dadurch kann der Speicher sehr nah am Chip platziert werden und es wird weniger Platz benötigt. Dadurch misst die HIS R9 Nano gerade einmal 165 x 127 x 38 Millimeter bei einem Gewicht von einem Kilogramm. Während die Fury X nur als wassergekühlte Variante erwerblich ist, hat HIS seiner R9 Nano einen klassischen Luftkühler spendiert.

HIS R9 Nano 4GB HBMKompakt und trotzdem leistungsfähig soll die HIS R9 Nano Grafikkarte sein

Die technischen Daten lesen sich wie folgt: Der Chip wird mit 1.000 Megahertz betrieben und der 4 GB große Speicher läuft mit 500 MHz. Im Vergleich zu GDDR5-Speicher klingen 500 MHz zwar sehr gering, doch dieses Manko kompensiert die HIS R9 Nano 4GB HBM durch ihr 4.096-Bit-Speicherinterface, was einen Spitzendurchsatz von 512 GB/s bedeutet. Monitore können über einen HDMI-Anschluss oder über einen der drei DisplayPort-Anschlüsse angeschlossen werden. Die HIS R9 Nano 4GB HBM ist ab sofort zu einem Preis von 699 Euro im Fachhandel erhältlich.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.