Gaming-Monitore mit 1.000 Hz bis 2025 erwartet

Laut Blurbusters realitätsnahe Display-Darstellung in nicht allzu ferner Zukunft
News 27.12.2017 / Robin Cromberg

Blurbusters, die sich unter anderem für den UFO Motion Test für Monitore verantwortlich zeichnen, haben in einem ausführlichen Artikel die Probleme moderner Monitore aufgeführt und prophezeien eine Lösung bis 2025, in Form von massentauglichen 1.000 Hz Monitoren.

Monitore mit 120, 144 oder sogar 240 Hertz inklusive Technologien wie G-Sync oder Freesync sind heutzutage keine Seltenheit mehr und stehen einer breiten Masse an Spielern zur Verfügung, welche insbesondere im eSports-Bereich hohen Wert auf flüssige Darstellung legen. Zuletzt lieferte der Acer Predator XB252Q eine solch hohe Bildwiederholfrequenz vor, dementsprechend tief müssen Spieler für diesen und vergleichbare Modelle hingegen in die Tasche greifen.

Doch wie Blurbusters nun ausführlich in einem Artikel umschreiben, beseitigen auch derart teure Monitore trotz 144 Hz oder 240 Hz noch lange nicht alle Probleme der aktuellen Displaytechnik. Blurbusters haben 2017 nach eigenen Angaben als weltweit erste Webseite Bildwiederholraten von 480 Hz getestet und selbst bei dieser Frequenz nicht alle negativen Bildeffekte ausräumen können. Grund dafür sei unter anderem die Moving Picture Response Time (MPRT), in Fachkreisen auch Persistence genannt, welche auch bei Monitoren mit einer Millisekunde GtG Reaktionszeit noch zu Motion-Blur führen kann. Ein Trick, welchem sich viele LCD-Monitore zur Reduzierung der MPRT bedienen, ist beispielsweise ein Stroboskop-Effekt, bei dem zusätzlich schwarze Frames zwischen jedem Frame eingesetzt werden.

Eine nicht mehr von der Realität unterscheidbare Darstellung würde ein Display voraussetzen, welches Bewegungen analog wiedergeben kann. Laut Blurbusters würde dieser Darstellung im technisch realisierbaren Rahmen ein Display ab 1.000 Hz Wiederholrate sehr nahe kommen. Zu Forschungszwecken existieren experimentelle 1000-Hz-Displays bereits, doch auch in der Massenfertigung erwartet Blurbusters in nicht allzu ferner Zukunft einen Durchbruch: Die sich bereits am Horizont abzeichnenden 480 Hz Gaming-Monitore sollen etwa im Jahr 2020 auf dem Markt erscheinen, massentaugliche Modelle mit 1000 Hz erwarten die Experten gegen 2025.


Quellen :

PCGH
Blurbusters


Tags:
Teilen:
Robin Cromberg Robin Cromberg ... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts Notebooks, Monitore und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.