Android Oreo Go Edition für Einsteiger-Smartphones

Android Oreo auch für Smartphones mit geringer Leistung
News  / Simon Kordubel

Pünktlich zum Mobile World Congress in Barcelona zeigt auch Google mit Android Oreo Go Edition und Android One einige Neuerungen. Smartphones mit Android Oreo Go Edition als Betriebssystem sollen zu sehr niedrigen Preisen erhältlich sein.

Adroid Oreo (Go Edition)

Google möchte mit Android Oreo (Go Edition) einen neuen Zugang zum erfolgreichen Betriebssystem bieten. Denn auch Smartphones für einen erschwinglichen Preis sollen künftig auf der Basis von Android laufen können. Bereits im letzten Jahr hat Google das effiziente Betriebssystem vorgestellt. Die Go Edition ist eine optimierte Version von Android Oreo und eignet sich optimal für Smartphones mit bis zu einem Gigabyte Arbeitsspeicher. Smartphones mit einer solchen Ausstattung können meistens günstiger hergestellt und dementsprechend günstiger verkauft werden.

Nokia MWC 2018 LineupDas Nokia 1 (ganz links) ist eines der ersten Smartphones mit der für Einsteiger-Smartphones optimierten Android-Version.

Mit der Einführung von Android Oreo (Go Edition) sollen auch Nutzer solcher Geräte ein hochwertiges Nutzererlebnis genießen können. Neben dem optimierten Betriebssystem und einer verbesserten Version von Google Play Protect bietet der Play Store zudem immer mehr Go-optimierte Apps, wie beispielsweise Google Maps Go. Auch Google Go und YouTube Go sind angepasste Ableger, die mit deutlich weniger Ressourcen auskommen sollen. Die ersten Geräte mit Android Oreo (Go Edition) sollen schon bald erhältlich sein, eines davon das auf dem MWC 2018 vorgestellte Nokia 1.

Android Oreo (Go Edition) App GrafikViele Apps, darunter Gmail und Google Maps, sind bereits in einer speziellen Variante für Android Oreo Go erhältlich. (Bild: Google)

Android One nennt sich ein weiteres Programm von Google, das sich den schnellen Zugriff auf neue Android-Versionen und Innovationen von Google sowie die regelmäßige Verbesserung von Sicherheits-Updates zum Ziel gesetzt hat. Das Programm ist quasi das Bindestück zwischen den Smartphone-Herstellern und der neusten Google-Software. Android-One Geräte erhalten zwei Jahre lang schnelleren Zugriff auf Android-Updates und neue KI-Innovationen. Die Geräte erhalten außerdem für drei Jahre regelmäßige Sicherheitsupdates.



Quelle : googleblog


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.