be quiet! Dark Rock Pro TR4: CPU-Kühler für AMD Threadripper

Hohe Leistung trotz leisem Betrieb 1 Min. lesen
News bequiet  / Alexander Lickfeld
Dark Rock Pro 4 TR4

Der be quiet! Dark Rock Pro TR4 ist ein CPU-Kühler, der AMD Threadripper-Prozessoren mit einer maximalen TDP von 250 Watt kühlen soll.

Der Dark Rock Pro TR4 ist Teil der Dark Rock-Kühlerfamilie von be quiet! und wurde für Prozessoren mit TR4 Sockel entwickelt. Er ist mit einem Silent Wings 135-mm-Lüfter mit luftstromoptimierten Lüfterblättern, 6-Pol-Motor und Fluid-Dynamic-Lager ausgestattet. Somit soll der Dark Rock Pro TR4 CPUs mit einer TDP von bis zu 250 Watt bei einer maximalen Lautstärke von 24,3 dB(A) kühlen. Ein weiterer Silent Wings 3 PWM-Lüfter mit 120 Millimeter Durchmesser und trichterförmigem Lufteinlass wurde so konstruiert, dass die Übertragung von Vibrationen an den Kühler nach Möglichkeit vermieden wird.

Dark Rock Pro 4 Der Hersteller gibt eine Lebenserwartung von 300.000 Stunden für den Kühler an (Bild: be quiet!)

Des Weiteren sind die Kühllamellen und Heatpipes des Kühlers mit einer schwarzen, keramikpartikelhaltigen Beschichtung versehen, wodurch die Wärmeableitung verbessert werden soll. Auch die punktförmigen Vertiefungen auf der Oberfläche der Lamellen sollen die Kühlfläche vergrößern, während die Heatpipes aus Kupfer die Wärme von der Bodenplatte zu den beiden wellenförmigen Kühlerkörpern transportiert.

Dark Rock Pro 4 TR4 MontageDas Montageset soll für eine leichte und schnelle Installation sorgen (Bild: be quiet!)

Das Montagekit wird von oben verschraubt und soll somit eine einfache Installation garantieren. Neben der Benutzerfreundlichkeit soll der Lüfter auch mit einer hohen Verarbeitungsqualität und einem edlen Erscheinungsbild glänzen. Um die Kompatibilität zu Arbeitsspeicher mit hohen Heatspreadern oder LEDs zu verbessern, sind die Lamellen an der Unterseite des Lüfters dementsprechend zugeschnitten. Der Dark Rock Pro TR4 ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 86,90 Euro im Handel erhältlich. Hier geht es zu unserem Test des Dark Rock Pro 4.



Quelle : be quiet!


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.