Goodyear Oxygene Autoreifen für eine saubere Umgebungsluft

Konzeptreifen mit echtem Moos
News 08.03.2018 / Niklas Ludwig

Goodyear zeigt auf dem Genfer Automobilsalon 2018 einen Oxygene getauften Konzeptreifen. Das Besondere an dem Autoreifen: echtes Moos in der Seitenwand soll CO2 aufnehmen und Sauerstoff abgeben.

Der Goodyear Oxygene Konzeptreifen wird per 3D-Druck hergestellt und besteht aus Gummipulver, das aus recycelten Reifen gewonnen wurde. Eine spezielle Struktur soll dafür sorgen, dass der pannensichere Reifen Stöße dämpft. In der Seitenwand befindet sich Moos, das CO2 aufnehmen soll, um Sauerstoff freizusetzen. Über das Profil nimmt der Reifen Feuchtigkeit von der Straße auf, um das Moos mit Nährstoffen zu versorgen.

Goodyear OxygeneBeim Goodyear Oxygene Autoreifen wächst Moos in der Seitenwand, das CO2 binden und Sauerstoff freisetzen soll. (Bildquelle: Goodyear)

Laut Goodyear würden mit dem Reifen in einer Stadt wie Paris (2,5 Millionen Fahrzeuge) rund 3.000 Tonnen Sauerstoff erzeugt und mehr als 4.000 Tonnen CO2 aufgenommen werden. Der Reifen soll außerdem Energie gewinnen können, um die eingebettete Elektronik mit Strom zu versorgen. Per Li-Fi soll der Reifen dem Fahrzeug die Kommunikation mit anderen Fahrzeugen und der Infrastruktur erlauben. 



Quelle : Goodyear

Sharing:
Niklas Ludwig Niklas Ludwig ...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.