Qualcomm Snapdragon 8cx Plattform mit innovativen Features für Notebook-PCs auf dem Snapdragon Summit 2018

Die nächste Evolutionsstufe der always-on, always-connected Geräte 2 Min. lesen
News qualcomm  / Robin Cromberg
Snapdragon 8cx

Qualcomm hat die weltweit erste 7 Nanometer PC-Plattform vorgestellt, den Snapdragon 8cx. Der Chip soll bahnbrechende Innovationen für den Notebook-Markt bringen.

Erst vor zwei Tagen hat Qualcomm auf dem diesjährigen Snapdragon Summit in Maui, Hawaii die Mobile Plattform Snapdragon 855 vorgestellt, nun legt der Hersteller mit dem Snapdragon 8cx nach. Diese PC-Plattform ist vor allem für den Einsatz in Notebooks ausgelegt und setzt in dieser Sparte erstmals auf das 7 Nanometer Fertigungsverfahren. Der Snapdragon 8cx soll neue und innovative Features in die Produktkategorie der always-on, always-connected Geräte bringen (für ein prototypisches Beispiel dieses Konzeptes könnt ihr in unserem Test zum Asus Nova Go nachschlagen). Dementsprechend soll der Snapdragon 8cx eine Akkulaufzeit von mehren Tagen bei besonders geringem Energieverbrauch von nur 15 Watt und lüfterlosem Design bieten, genaue Angaben zur Akkulaufzeit konnte Qualcomm hingegen noch nicht machen.

Snapdragon-8cx-Referenzmodell
Snapdragon-8cx-Referenzmodell-2

Zur Ausstattung der PC-Plattform gehören der Adreno 680 Grafikchip, der bis zu 3,5 Mal schneller als die Grafiklösung des Snapdragon 835 arbeiten soll, sowie ein X24 LTE 2 Gigabit-Modem für den in den Startlöchern stehenden 5G-Standard und 4×4 MIMO WLAN. Erstmals können Notebooks mit dem Snapdragon 8cx zudem per Quickcharge aufgeladen werden, der Chip unterstützt die Schnelladefunktion von Qualcomm in der Version 4+. Der neue Snapdragon unterstützt nun auch NVMe SSDs, womit der UFS-Speicher von Geräten wie dem zuvor genannten Nova Go der Vergangenheit angehören dürfte. Des Weiteren lassen sich bis zu zwei 4K HDR-Monitore an 8cx-Geräte anschließen, hinzu kommen aptX HD Audio sowie USB 3.1 Gen2 via Typ-C und PCI Express der dritten Generation. Der Snapdragon 8cx soll nun noch schnelleres Arbeiten ohne Einschränkungen in den verfügbaren Anwendungen ermöglichen und unterstützt die digitalen Assistenten Alexa und Cortana.

Qualcomm lieferte bislang noch keine näheren Informationen zu Preisen, zudem waren während des Snapdragon Summits keine Geräte von Partnern, sondern lediglich Referenzdesigns zu sehen. Erste Geräte mit der neuen PC-Plattform werden erst im Sommer nächsten Jahres erwartet.



Quelle : Qualcomm


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.