Xiaomi Black Shark Gaming-Smartphone zu attraktivem Preis vorgestellt

Leistungsstarke und günstige Konkurrenz des Razer Phones - mit einem Haken
News xiaomi 16.04.2018 / Robin Cromberg
Xiaomi-Black-Shark-Startbild_01

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat ein neues Smartphone namens Black Shark vorgestellt, welches mit starker Hardware und einem optionalen Joystick speziell für mobiles Gaming ausgelegt ist.

Mobile Games sind vor allem im asiatischen Raum gefragter denn je, mit den Smartphone-Versionen der internationalen Erfolgsspiele PUBG und Fortnite dürften auch westliche Gamer das zocken unterwegs zunehmend in Erwägung ziehen. Das Gaming-Smartphone Black Shark basiert auf der Snapdragon 845 Plattform mit 2,8 GHz Taktrate und einem Adreno 630 Grafikprozessor, die von einer Heatpipe gekühlt und damit länger unter Volllast einsatzbereit sein sollen. Je nach Modell stehen 6 oder 8 Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 beziehungsweise 128 GB interner Speicher zur Verfügung. Das Display misst 5,99 Zoll und löst mit 2.160 x 1.080 Bildpunkten auf, wobei ein separater pixelworks-Bildverarbeitungschip die allgemeine Bildqualität beim Spielen zusätzlich verbessern soll. Darunter gibt es einen vorderseitigen Fingerabdrucksensor, der beim zocken zum Aufrufen von Spielmenüs genutzt werden kann.

Xiaomi-Black-Shark

Damit das Gaming-Smartphone nicht nur zum spielen verwendet werden kann, spendiert Xiaomi dem Black Shark außerdem eine Dual-Kamera mit 12 MP Haupt- und 20 MP Zusatzkamera mit je einer f/1,75-Blende, sowie eine Frontkamera mit 20 Megapixel und f/2.2-Blendenöffnung. Für ausreichend Stromversorgung beim Spielen unterwegs soll ein 4.000-mAh-Akku sorgen.

Black-Shark-Joystick

Als Konkurrent für andere Gaming-Smartphones wie das Razer Phone wird das Xiaomi Black Shark unter anderem durch den Preis interessant: Die Standard-Version mit 64 GB Speicher und 6 GB RAM kostet umgerechnet etwa 390 Euro und die Variante mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher 450 Euro, womit das Black Shark fast halb so viel wie das Razer Phone mit aktuell knapp 740 Euro (8 GB RAM, 64 GB Speicher) kosten würde. Allerdings wird das Gerät, wie andere Produkte des chinesischen Herstellers, in Deutschland voraussichtlich nur über Umwege zu kaufen sein.



Quelle : Xiaomi

Sharing:
Robin Cromberg Robin Cromberg ... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts Notebooks, Monitore und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.